Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KolumneFranzobel: Wir tun so, als wäre Corona wie ein harmloser Sekundenschlaf

© (c) APA/ERWIN SCHERIAU (ERWIN SCHERIAU)
 

Haben Sie schon einmal von „Telegonie“ gehört? Nein, das ist keine Fernsehermarke und auch nicht das krankhafte Einschlafen bei der Erwähnung irgendwelcher ORF-Programme. Ich meine auch nicht die Fortschreibung der Odyssee, sondern die Fernzeugung – die Annahme, dass der bloße Gedanke an jemand dritten Einfluss auf eine Empfängnis hat. So ähnlich ist es mit dem Post-Lockdown. Alle treiben es wieder quietschvergnügt, aber der schlichte Gedanke an Corona reicht zur Verwirrung jeder Konzeption.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.