Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Österreicher wohl nicht betroffenSlowenien erwägt Grenzschließung für Kroatien-Rückkehrer

"Sobald sich die Zahl der Infektionen in Slowenien erhöht und festgestellt wird, dass diese aus Kroatien eingeschleppt wurden, wird dieser Staat zur roten Zone", so Gesundheitsminister Tomaz Gantar.

Wird der Traum vom Urlaub an der kroatischen Adria ein kurzer?
Wird der Traum vom Urlaub an der kroatischen Adria ein kurzer? © (c) AFP (DENIS LOVROVIC)
 

Slowenien erwägt für seine Staatsbürger eine neuerliche Schließung der Grenze zum Nachbarland, nachdem mehrere von dort importierte Coronafälle bestätigt wurden. Sollte die Zahl weiter steigen, "wird eine Quarantäne für alle eingeführt, die aus Kroatien kommen", sagte Gesundheitsminister Tomaz Gantar am Montagabend dem TV-Sender POP TV.

"Sobald sich die Zahl der Infektionen in Slowenien erhöht und festgestellt wird, dass diese aus Kroatien eingeschleppt wurden oder die Zahl der täglichen Neuinfektionen dort auf einem höheren Niveau verharrt, wird dieser Staat zur roten Zone und es wird eine Quarantäne für alle eingeführt, die aus Kroatien kommen", sagte Gantar. Slowenischen Bürgern, die sich jetzt nach Kroatien aufmachen, könnte es damit "passieren, dass sie bei der Rückkehr in Quarantäne" müssen, mahnte der Minister. "Angesichts der Tatsache, dass sich Kroatien in einem gefährlichen Gebiet befindet, ist diese Gefahr real." Die Regelung würde nur für slowenischische Staatsbürger gelten. Österreicher, die aus Kroatien einreisen, könnten durchfahren, heißt es aus der slowenischen Botschaft in Wien.

In Kroatien ist die Zahl der täglichen Coronafälle in den vergangenen Tagen wieder zweistellig geworden, am Samstag wurden 18 Neuinfektionen bestätigt, am Sonntag 19. Derzeit stuft Slowenien das Nachbarland immer noch als sicher ein. Zu dieser Gruppe zählen Staaten, die in einem Zeitraum von 14 Tagen weniger als zehn Neuinfektionen pro Tag und 100.000 Einwohner aufweisen.

Slowenien hatte schon Anfang Mai seine Grenze zu Kroatien geöffnet, vor allem auf Druck der Tausenden slowenischen Zweitwohnungsbesitzer im Nachbarland. Seitdem gibt es einen regen Grenzverkehr, der die Behörden in Ljubljana zunehmend nervös macht, zumal Kroatien auch vermehrt Urlauber aus anderen europäischen Ländern wie Österreich anzieht. Bereits in der Vorwoche hatte die slowenische Regierung wegen vom Westbalkan importierter Fälle schon erfolgte Lockerungen im Grenzregime mit Ländern wie Serbien und Bosnien-Herzegowina wieder zurückgenommen.

Der slowenische Außenminister Anze Logar betonte am Montag beim Besuch seines österreichischen Amtskollegen Alexander Schallenberg in Ljubljana die Entschlossenheit, das Grenzregime bei Bedarf "prompt" wieder zu verschärfen. "Slowenien kann im Fall eines neuen Ausbruchs jederzeit die Handbremse anziehen und die Grenze für das betroffene Land wieder schließen", sagte Logar.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (42)

Kommentieren
Kunierer
1
5
Lesenswert?

Nord Slowenien

der Urlaubstip für 2020, schöne Seen, sauberes Wasser und dazu noch freundliche Leute was will man mehr?

shaba88
4
13
Lesenswert?

Kommentar

Abgesehen von der Freundlichkeit gibt es den Rest auch in Kärnten.

top8
19
18
Lesenswert?

Das typisch

slowenisches theater halt weil sie nicht wollen das die kroatienurlauber durchfahren sondern bei ihnen bleiben! Sie bremsen ja auch den ausbau der hauptverbindungen nach kroatien!

wiener1981
0
8
Lesenswert?

Richtig lesen hillft

Wenn man nur den Titel liest, weiß man schon dass mal als Österreicher von dem Vorhaben der Slowenen nicht betroffen sein wird. Wenn es dann wirklich so wäre, dass si h viele Österreicher dort anstecken würden, wird auch Österreich den Rückkehrern eine Quarantäne verordnen.
Jeder wird das Recht haben hinzufahren aber auch die Verantwortung den die hier leben gegenüber und sich nach der Rückkehr für 14 Tage in Quarantäne begeben müssen bzw. einen Test machen müssen, wenn die Infektionen steigen. Eine ganz logische Sache.

samro
5
3
Lesenswert?

echt?

jawo sollens denn bei ihnen bleiben?
in den fuenf staedten am meer?

KVKG
21
36
Lesenswert?

Bin neugierig,

ob irgendwann wieder zahlreiche Grenzen zugedreht werden und danach das kollektive Jammern der im Ausland fest sitzenden Urlauber beginnt. Zuerst um jeden Preis raus aus Österreich und dann heulen, wenn wir nicht gleich heim können.

ModellR2d2
9
22
Lesenswert?

"Österreicher nicht betroffen" steht da in der Schlagzeile !!!

Danach wird gemutmaßt und gehetzt. Diese Angst und Panik Artikel tragen nur dazu aufzuwiegeln und passieren nicht aufgrund medizinischer Fakten.
Jedes Jahr das Gleiche in der KLZ. Hai gesichtet an der Adria und bei Kontakt mit illegale Strandverkäufer bis zu 10.000 € mit Strafe bedroht oder 2 jähre Gefängnis.

Wer nicht mündig ist, sollte sein Haus besser nicht verlassen - auch zu Hause haben wir Alligatoren und Deutsche Tönnies...

plolin
81
41
Lesenswert?

Lieber anstecken

in Kroatien als anstecken in Wien.

zyni
11
33
Lesenswert?

Verstehe,

die medizinische Versorgung auf einer Insel in Kroatien ist sicher besser als in Graz oder Wien?
Quarantäne in Kroatien ist auch ein Abenteuer.....

plolin
11
12
Lesenswert?

zyni,

dann sperr´ du dich zu Hause ein. Zwingt dich keiner, irgendwohin zu fahren.
Trotzdem halte ich es gefährlicher, nach Wien zu fahren als nach Kroatien- was die Ansteckung betrifft. Die medizinische Vorsorge ist hierzulande sicher besser.
Ich mache heuer jedenfalls Urlaub in Kärnten und Osttirol.

zyni
0
0
Lesenswert?

Lesen Sie

einfach sinnerfassend🤦🏻‍♂️

zyni
19
74
Lesenswert?

Jedenfalls,

wer gerne Abenteuerurlaub macht, ist in Kroatien in diesem Jahr richtig..... Man weiß nicht, ob man zurück kann.
Das ist ja kein Urlaub, wenn man stündlich Nachrichten lesen muss, wie es gerade aussieht.

Hazel15
12
25
Lesenswert?

Infektionen neu 22.07.2020

Österreich 34 Fälle 8 Mill. Einw.
Kroatien 12 Fälle 4 Mill. Einw.
Fragt sich nur, welche Grenze zu den Nachbarländern geschlossen werden sollte!
Welches Land hinsichtlich ansteckung sicher ist. Österreich nicht. Da auch die Maßnahmen viel strenger sind.
Kontakt zu anderen Personen auf das notwendige Minimum reduzieren und während des Aufenthalts in Kroatien regelmäßig die Körpertemperatur messen sowie den Gesundheitszustand beobachten
bei Verdacht auf COVID 19 den zuständigen Epidemiologen kontaktieren (für Kontakte siehe unten epidemiologische Maßnahmen)
sich an die vorgegebenen epidemiologischen Maßnahmen des kroatischen öffentlichen Gesundheitsamts halten.

nightfire00
28
6
Lesenswert?

Hellseher...???

Infektionen neu 22.07.2020... sind sie Hellseher von Beruf?

VH7F
3
25
Lesenswert?

10 Infektionen pro Tag und 100.000 Einwohner sind 28 pro Tag?

Bei 4 Mio. Einwohner rechne ich da was anderes aus.

Wendel1980
2
6
Lesenswert?

Wären dann doch

...40/Tag im Falle Kroatiens...

erstdenkendannsprechen
0
4
Lesenswert?

bei 10 infektionen pro tag und 100.000 einwohnern

wären das 400 im falle kroatiens.

fans61
20
48
Lesenswert?

Wie auch immer, Kroatien ist wunderschön

aber wenn's nicht geht dann bleiben wir da wo ändere Urlaub machen: in Klagenfurt am Wörthersee 👍

minerva
21
18
Lesenswert?

in Klagenfurt am Wörthersee...

der war gut fans61 - das ist um einiges schlechter als in kroatien

SANDOKAN13
13
20
Lesenswert?

Hahaha

der war gut. Bevor ich dort Urlaub mach, bleib ich auf Balkonien

Bukowski
6
62
Lesenswert?

ja

mit tausenden Deutschen und Slowenen, selber am Samstag in Velden erlebt. Mindestabstand jo eh.

Hazel15
7
3
Lesenswert?

Mit tausenden Deutschen und Slowenen

Waren Sie angsoffn und haben doppelt und dreifach gesehen? Wo waren die tausende Deutschen und Slowenen, ich sah sie nicht.

petrbaur
3
15
Lesenswert?

..

gute idee.. da hin wo alle hinfahren :)

Eltern
59
80
Lesenswert?

Gratulation!

Die Slowenen agieren richtig. Österreich sollte sich ein Beispiel daran nehmen und vor allem gegebenenfalls die Grenzen auch wieder schließen.

shorty
4
21
Lesenswert?

Ich beobachte die Zahlen seit Wochen

und rechne die täglichen Neuerkrankungen je Million Einwohner. Wenn man nach dem geht, müsste Slowenien die Grenzen zu Österreich noch vor denen zu Kroatien schließen.

HoellerP
3
18
Lesenswert?

Wurde...

...eh so kommuniziert...

 
Kommentare 1-26 von 42