Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GroßbritannienPharmafirma arbeitet schon an Corona-Impfstoff

Impfstoff von britischer Pharmafirma wird bereits hergestellt. Im September soll feststehen, ob er auch wirksam ist.

© DPA-ZENTRALBILD/MARTIN SCHUTT
 

Das britische Pharmaunternehmen AstraZeneca rechnet für September mit Ergebnissen zur Wirksamkeit seines in der Entwicklung befindlichen Corona-Impfstoffs. "Im September dürften wir wissen, ob wir einen wirksamen Impfstoff haben oder nicht", sagte Unternehmenschef Pascal Soriot am Freitag dem Sender BBC. Um keine Zeit zu verlieren, werde das Mittel aber jetzt schon massenhaft hergestellt. Der Impfstoff müsse fertig vorliegen, "bis wir die Ergebnisse haben". Damit gehe AstraZeneca zwar ein "finanzielles Risiko" ein, "aber es ist die einzige Weise, um einen Impfstoff verfügbar zu haben, wenn er funktioniert".

AstraZeneca entwickelt das Mittel in Zusammenarbeit mit der Universität Oxford, die britische Regierung fördert das Projekt. Die klinischen Tests des Mittels am Menschen hatten Ende April in Großbritannien begonnen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (7)

Kommentieren
ichbindermeinung
2
2
Lesenswert?

jetzt wird die EU dann von GB abhängig sein und die USA investieren 1.2 Milliarden

finanzen net vom 21 05 2020..."AstraZeneca-Aktie auf Rekordhoch: AstraZeneca will 1 Milliarde COVID-19-Impfstoffdosen herstellen - USA zahlen 1,2 Milliarden Dollar......"Man habe erste Verträge für mindestens 400 Millionen Dosen abgeschlossen und sich bisher die gesamte Herstellungskapazität für eine Milliarde Dosen gesichert, teilte AstraZeneca am Donnerstag mit. Für die Entwicklung, Produktion und Vertrieb eines Impfstoffs hat AstraZeneca mehr als eine Milliarde US-Dollar von der Biomedical Advanced Research and Development Authority (Barda), einer dem US-amerikanischen Gesundheitsministerium unterstellten Behörde, bekommen.

anonymus21
1
3
Lesenswert?

na supertoll

ich hoffe es nicht die selbe Firma die für den Schweinegrippen Impfstoff Pandemrix verantwortlich war/ist....

JL55
1
2
Lesenswert?

Pandemrix-Hersteller =

GlaxoSmithKline (Gsk)...

derhannes
1
12
Lesenswert?

Welche Art Impfstoff?

Da wäre es nun spannend, zu erfahren, um welche Art Impfstoff es sich handelt.

RaraAvis
1
3
Lesenswert?

Ist ein viraler Vektor

Also etwas, was ich mir vielleicht spritzen lassen würde, nachdem 100 Millionen vor mir dran waren ein paar Jahre lang.
Immerhin ist es kein mRNA

Ogolius
1
1
Lesenswert?

mRNA...

..... inzwischen forschen mehrere Firmen an Medikamenten auf mRNA-Basis. RNA-Impfstoffe, aktuell gegen SARS-CoV-2 entwickelt, so von BioNtech (BNT162), Moderna Therapeutics (mRNA-1273), Arcturus Therapeutics (LUNAR-COV19), CureVac, Inovio Pharmaceuticals (INO-4800), das Imperial College London, sowie das OpenCorona-Konsortium... (siehe Wikipedia)

sune
12
3
Lesenswert?

Stimmt

Am besten gleich die Rezeptur hergeben