Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

1.262 OpferBrasilien meldete Negativrekord bei Toten

An nur einem Tag hat Brasilien 1.262 Corona-Tote und damit einen neuen Negativrekord registriert.

© AFP
 

Dies geht aus den Daten des Gesundheitsministeriums in Brasilia vom Dienstagabend (Ortszeit) hervor. Im März war in Brasilien der erste Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet worden, ein 62 Jahre alter Mann. Seither sind noch nie so viele Infizierte an einem einzigen Tag gestorben.

Die Gesamtzahl der Corona-Toten stieg in dem mit 210 Millionen Einwohnern größten Land Lateinamerikas auf 31.199. Das Ministerium meldete auch 28.936 Neuinfektionen, insgesamt lag die Zahl der Infizierten bei 555.383.

Brasilien rangiert nach den Daten der US-Universität Johns Hopkins bei der Zahl der Todesopfer damit weiter auf Platz vier, bei der Zahl der Infizierten auf Platz zwei der am schwersten betroffenen Länder - hinter den Vereinigten Staaten. Die tatsächliche Zahl dürfte unter anderem wegen fehlender Tests und noch nicht ausgewerteter Laborergebnisse weit höher liegen. Wissenschaftliche Studien legen nahe, dass die Zahl der Infizierten mindestens sieben Mal höher ist als bisher bekannt.

Allein Sao Paulo, der mit mehr als 40 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichste Bundesstaat Brasiliens, registrierte am Dienstag 6.999 neue Corona-Infektionen und 327 Tote im Zusammenhang mit dem Coronavirus, was ebenfalls einen Negativ-Rekord für den Zeitraum von 24 Stunden darstellte. Gouverneur Joao Doria hatte zwar Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens angeordnet, inzwischen gilt aber auch ein Plan zur schrittweisen Lockerung und Öffnung der Wirtschaft.

71 Todesopfer in Italien in 24 Stunden

Am Tag, an dem Italien wieder Ausländern die Grenzen geöffnet hat, ohne dass diese sich einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen müssen, hat das Land am Mittwoch einen Anstieg der täglichen Coronavirus-Toten verzeichnet. Von Dienstag auf Mittwoch starben 71 Menschen am Coronavirus, während es in den vorangegangenen 24 Stunden 55 gewesen waren, teilte der italienische Zivilschutz mit.

321 Neuinfektionen wurden gemeldet, am Vortag waren es 318 gewesen. Insgesamt sind damit 33.601 Menschen in Italien mit oder am Coronavirus gestorben. Die Zahl der aktiv Infizierten sank am Mittwoch auf 39.297. In den Spitälern wurden 5.742 Personen behandelt, davon 353 auf Intensivstationen. 33.202 Personen befanden sich in Heim-Quarantäne, 160.938 Corona-Infizierte gelten als genesen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren