AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Abstand halten unmöglich Virus erreicht Flüchtlingslager: Helfer sprechen von "Albtraumszenario"

Erste Covid-19-Fälle in Camps in Bangladesch und im Südsudan. Helfer sprechen von „Albtraumszenario“. Eine Isolation ist kaum möglich.

Abstand halten kaum möglich: Im Flüchtlingslager in Bangladesch leben mehr als eine Million Menschen © AFP
 

Rund zwei Monate lang hatten Hilfsorganisationen in Bangladesch vor diesem Moment gewarnt – und versucht, ihn zu verhindern. So riegelten die Behörden etwa den Bezirk Cox’s Bazar mit seinen mehr als einer Million Flüchtlingen und 400.000 Einwohnern ab, um einer Epidemie vorzubeugen. Doch jetzt ist das Coronavirus doch in einer der größten Flüchtlingssiedlungen der Welt angekommen. Fast eine Million Rohingya – verfolgte Muslime aus dem benachbarten Myanmar – leben seit 2017 unter verheerenden Bedingungen in Zelten oder Bambusbaracken in engsten Verhältnissen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

vanhelsing
16
84
Lesenswert?

Und wir sorgen uns..

ob wir im Urlaub wohl ans Meer fahren können!!!

Antworten
pesosope
3
11
Lesenswert?

vanhelsing

Und ich hoffe, Sie waren noch nie im Urlaub, denn es verhungern täglich Kinder auf dieser Welt. Aber ganz im Ernst, was soll mich ein Flüchtling in Bangladesch interessieren, es gibt bei uns auch sehr viele Menschen die Hilfe benötigen, da brauche ich nicht 10.000 km weit fortfahren. Ach ja, da zahlt man 20 Euro auf ein Konto und schon ist für Gutmenschen alles in Ordnung und der Urlaub kann gebucht werden

Antworten
sugarless
1
3
Lesenswert?

Brutal

ja es ist fürchterlich und noch schlimmer: in Wahrheit kann man nichts dagegen tun, die Aufteilung auf reiche Länder? Die Lager würden sich sofort wieder füllen und dann eine neue Aufteilung usw...?

Antworten