Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusDeutsche Forscher einig: Eindämmung "einzig sinnvolle Strategie"

Führende Forschungsorganisationen in Deutschland sind sich einig, dass eine konsequente Eindämmung des Coronavirus Sars-CoV-2 aus epidemiologischer Sicht im Moment die "einzig sinnvolle Strategie" ist.

CORONAVIRUS: SITUATION IN KITZBUeHEL
Menschenleere Straßen in Kitzbühel © APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

"Das Erreichen einer "Herdenimmunität" würde nach den bisher vorliegenden Daten einen Zeitraum von einigen Jahren erfordern, wenn das Gesundheitssystem nicht überlastet werden soll."

Die Stellungnahme der Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft und der Leibniz-Gemeinschaft: "Unsere Modelle stimmen darin überein, dass sich dies selbst bei optimistischen Schätzungen der Dunkelziffer über Jahre hinziehen und viele Tote erfordern würde." Daher müssten einschränkende Maßnahmen auch bei einem solchen Weg über den gesamten Zeitraum aufrechterhalten werden, betonen sie. Zudem sei nicht bekannt, wie lange Personen nach einer Infektion immun sind.

Daher schlagen die Experten auf Basis von mathematischen Analysen der Datenlage vor, zunächst die Neuinfektionen weiter soweit zu reduzieren, bis eine effektive Kontaktverfolgung möglich ist. Unter anderem sollten zudem Testkapazitäten, aber auch die Möglichkeiten der Rückverfolgung (Tracing) ausgebaut werden. Auf Basis gezielter Querschnittstests vor allem in Bereichen mit erhöhtem Infektionsrisiko könnte eine Frühwarn-Infrastruktur etabliert werden.

Für die langfristige Bewältigung der Corona-Pandemie seien auch neue medizinische Erkenntnisse und pharmazeutische Entwicklungen entscheidend. "Die hier vorgeschlagene Strategie muss angepasst werden, sobald neue Erkenntnisse dies ermöglichen oder ein Impfstoff zur Verfügung steht", heißt es in dem Strategiepapier weiter.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (12)
Kommentieren
scionescio
4
2
Lesenswert?

Modelle bedeuten immer, dass Annahmen für die dort vorkommenden Parameter getroffen werden ...

... und je nach Annahme dieser Parameter in die eine oder andere Richtung, kommt eben das eine oder andere Ergebnis heraus (damit hat man es ja auch plötzlich geschaftt, den effektiven Reproduktionsfaktor durch geänderte Parameter beim Basisreproduktionsfaktor von 3,5 plötzlich auf 0,6 zu drücken, weil man irgendwann nicht mehr ein- sondern wieder aufsperren wollte).
In anderen Ländern gibt es auch Wissenschaftler und die setzen - aus welchen Gründen auch immer - schon auf die Herdenimmunität.
Wenn gerade die Wissenschaftler, die mit den bisherigen Modellen ziemlich danebengelegen haben, wieder den Anspruch auf die alleinige Wahrheit erheben wollen, macht mich das skeptisch und erweckt bei mir den Eindruck, das Vorgehen der Regierung (und damit den Verteilern von Forschungsgeldern) zu rechtfertigen und endlich der gewünschten Massenüberwachungs-App den Weg zu ebnen.

SagServus
2
5
Lesenswert?

In anderen Ländern gibt es auch Wissenschaftler und die setzen - aus welchen Gründen auch immer - schon auf die Herdenimmunität.

In anderen Ländern? Es gibt nur ein Land das auf Herdenimmunität setzt und das ist Schweden.

"Wenn gerade die Wissenschaftler, die mit den bisherigen Modellen ziemlich danebengelegen haben" - Bei welchen Modellen lagen die denn daneben?

Marcuskleine
2
8
Lesenswert?

Endlich!

Ich freue mich, dass das endlich mal in dieser Deutlichkeit und Klarheit gesagt wird! Weil:
Auf eine (irgendwann mal) Herdenimmunität zu hoffen wäre mit zigtausend oder 10000en Toten verbunden und funktioniert auch aus einem zweiten Grund nicht: Wenn nur ein einziger Infizierter das Virus in ein (abgeschottetes) Altersheim trägt, sterben dort5 bis 15% der Insassen den qualvollen Erstickungstod. Das wäre schlimmer als eine "Handgranate" (selbst wenn zu dem Zeitpunkt schon 70% der restlichen Bevölkerung immun wären)!

hfg
9
8
Lesenswert?

Bis zur Impfung

Oder einer Herdenimmunität kann es noch sehr lange dauern - das ist wirtschaftlich nicht zu verkraften. Daher helfen sofort nur Testungen und aktuelle Gesundheitsausweise dann gibt es Reise- und andere Freiheiten und Einschränkungen und Quarantäne sind fast nicht mehr nötig. Egal ob mit technischen Hilfsmitteln - zwangsweise oder freiwillig. Wenn ich dann in ein Konzert oder auf den Fußballplatz will, muss ich einen aktuellen Gesundheitsnachweis mit der Eintrittskarte vorweisen. Das wird auch Reisefreiheit bedeuten. Der das nicht will oder kann muß mit den Einschränkungen leben. Dazu müssen überall ausreichend günstige und rasche Testmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Diese Kapazitäten müssen sofort und überall geschaffen werden. Dieses Virus ist derzeit und wahrscheinlich länger nicht zu besiegen. Man kann nur hoffen das dann nicht sobald ein neues gefährlicheres Virus auftaucht. Jetzt kann man viel lernen.

Avro
86
12
Lesenswert?

Propaganda Maschine

Da läuft sie wieder die Propagandamaschine.
Was ist das Ziel? Impfpflicht für alle?
Falls nicht, keine Reisefreiheit oder Ausgangssperren für nicht

X22
2
19
Lesenswert?

Wenn man Wissenschaftsgemeinschaften nicht als das an sieht, was sie sind, eine große Menge an sehr gut ausgebildete Spezialisten in ihrem Fachgebiet,

sondern sie als Propagandamaschine bezeichnet, müsste ihr Gesamtwissen ja um mindestens eine Instanz höher liegen und sie könnten all die Behauptungen wissenschaftlich wiederlegen.
Könnens das?

SagServus
0
14
Lesenswert?

Falls nicht, keine Reisefreiheit

Es kann durchaus sein, dass Länder eine Impfung für die Einreise vorschreiben.

Das ist aber keine Einschränkung deiner Reisefreiheit.

Mein Graz
3
16
Lesenswert?

@Avro

Wovor hast du so panische Angst?

Anders als mit Angst kann ich mir dein Statement nicht erklären. Die Alternativen wäre Ignoranz oder Dummheit, beides will ich dir keinesfalls unterstellen!

KarlZoech
4
40
Lesenswert?

@ Avro: Widersrpuch! Calcit, checker43 und SagServus haben unten schon geschrieben, warum!

Mir gehen die Impfsekptiker mittlerweile gehörig auf den Geist! Die schon besiegten Masern sind leider auch wieder aufgetaucht, weil ein paar Eltern, welche sich und ihre Kinder für etwas besonders Elitäres halten, nicht impfen lassen.
Das allgemeine Wohl geht auch hier vor Einzelinteressen!

calcit
15
37
Lesenswert?

Ach ja und wieder ein Verharmloser, ein selbsternannter Experte...

...aber mittlerweile hat die rechte Szene euch Leugner schon ziemlich gut im Griff...

checker43
12
52
Lesenswert?

Es

sind dunkle Mächte, die Sie knechten wollen.

Spaß beiseite, was wird das Ziel schon sein? Herstellung einer Immunität durch Impfung, damit man wieder wie vor Corona leben kann und das Gesundheitssystem nicht durch zu viele Intensivpatienten überlastet wird. Wenn das eine Impfpflicht erfordern sollte, bitte gerne. Oder haben Sie mehr Angst vor einer Nadel als vor einer schönen Lungenentzündung für Sie oder einen ihrer Angehörigen?

SagServus
4
63
Lesenswert?

Was ist das Ziel?

Den Virus so in den Griff zu bekommen, dass es keinen (kompletten) Lockdown mehr braucht bei gleichzeitiger Sicherheit das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.