Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aufruf vor GeschäftsöffnungAnschober: "Wir dürfen uns nicht alles wieder zunichte machen"

Gesundheitsminister Rudof Anschober hofft weiter auf hohe Disziplin der Menschen. Die nun beginnende Phase 2 werde nämlich noch schwieriger, sagt er.

Gesundheitsminister Rudof Anschober
Gesundheitsminister Rudof Anschober © Pfarrhofer/APA
 

In Österreich gibt es seit Sonntag mehr Genesene als aktiv Erkrankte: Montag früh lag die Zahl der aktiv an Corona Erkrankten bei 6.369, die der Genesenen jedoch bereits bei 7.343.

Auch die Zahl der in Spitalsbehandlung befindlichen Corona-Erkrankten ist mit 981 leicht sinkend und liegt erstmals seit 30. März wieder unter 1.000. Davon bedürfen 239 Betroffene einer intensivmedizinischen Behandlung.

Der tägliche Anstieg an Neuerkrankten liegt zum neunten Mal in Folge unter 3 Prozent.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober sieht das als "alles sehr ermutigende Entwicklungen". Man habe die erste Phase der Corona-Krise gut bestanden und das Ziel der Abflachung der hohen Steigerungszahlen an Neuerkrankungen (um den 12.3. lag Österreich bei täglichen Steigerungen von 40% und mehr) durch richtige Maßnahmen und das  großartige Engagement der Bevölkerung gut erreicht.

Kein "unbedachtes Verhalten"

Etappe 2, die am Dienstag beginnende Phase der gesicherten Teilöffnung, werde jedoch noch deutlich schwieriger: "Wir müssen trotz schrittweiser Öffnung die Zahl der Neuerkrankungen auf geringem Niveau halten. Das wird eine noch größere Herausforderung", so der Minister. Und weiter: "Wir dürfen uns durch unbedachtes Verhalten nicht alles Erreichte wieder zunichte machen."

Anschober ruft deshalb dazu auf, den ersten Öffnungsschritt "maßvoll und verantwortungsvoll" zu begehen. Zugleich ruft er die wichtigsten Verhaltensregeln in Erinnerung:

* Strikte Einhaltung der Zugangsregeln in die Geschäfte
* Mindestabstand beim Warten auf Einlass
*Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in den Geschäften
* Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz auch in den Öffis

Wer nicht unbedingt einkaufen müsse, solle möglichst noch ein paar Tage zuwarten, um zu große Menschenansammlungen zu vermeiden. Anschober: "Insgesamt entscheiden wir mit unserem Verhalten in den besonders wichtigen kommenden Tagen darüber, ob unser Plan der schrittweisen gesicherten Öffnung auch konsequent fortgesetzt und umgesetzt werden kann."


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (70)
Kommentieren
samro
1
10
Lesenswert?

morgen

morgen gehen wir nicht sinnlos shoppen. das was wirklich noetig ist fuer den einen oder anderen weil es ausgegangen ist. aber nicht zeug, das noch lange zeit hat ob es heute oder morgen gekauft wird, oder dinge, ohne die man auch mal sein kann.

und bitte aeltere gerade : bleibts daheim. lassts weiter den einkauf erledigen fuer euch. geniessts wenn ihr wen zum einkaufen habts. schauts auf euch.
weiter daheimbleiben und nicht sinnlos rumrennen gilt natuerlich nach wie vor auch fuer uns alle.
gestern war im liveticker eine 108jaehrige oma aus italien, die zum daheimbleiben aufgerufen hat.
das ist unser aller vorbild. da wollen wir altersmaessig hin. also gibts noch viel zu erleben und es zahlt sich daher aus, dass man vernuenftig ist jetzt.

UHBP
21
4
Lesenswert?

319 rote Daumen seit dem Mittagsschläfchen

für einen regierungskritischen Kommentar.
Alle Achtung, kann wohl nur an der Feiertagszulage liegen.

Miraculix11
0
1
Lesenswert?

Kann das auch an was anderem liegen?

Nämlich dass der Kommentar einfach dep...t war

selbstdenker70
14
74
Lesenswert?

..

Weil hier immer die Herdenimmunität mit einer Selbstverständlichkeit in den Mund genommen wird. Na dann, tretet vor. WER will freiwillig einer der 60% sein, bei einem Krankheitsverlauf von Nix bis Lebensgefahr oder Tod. Wer will am Beatmungsgerät hängen? Wer will ins Krankenhaus kommen und nicht wissen ob er noch schnell sein Testament machen soll weil es vielleicht die letzte Ausfahrt wird? KEINER von euch will das. Also haltet euch gefälligst an die Auflagen und verschont den Rest von uns mit eurer Gleichgültigkeit, bzw gefährdet die anderen nicht.

selbstdenker70
12
36
Lesenswert?

..

Jaja..die Rotstrichler...sobald ihr positiv getestet werdet und eventuell das Fieber steigt, fällt ihr von einer Panikattacke in die nächste...

AlphA30
21
6
Lesenswert?

Wer

hier wohl in die Panikattacken gefallen ist bzw. sich noch darin darin befindet.....

UHBP
20
5
Lesenswert?

@selbst..

Du solltest nicht von dir auf andere schließen.

selbstdenker70
4
6
Lesenswert?

..

Eure Kommentare, einfach nur peinlich...

metropole
82
21
Lesenswert?

Ostern

Ich habe gedacht dass der Lehrer uns zumindest zu ostern mit seinem BLA BLA verschont -leider geirrt !

47er
7
19
Lesenswert?

Du bist wahrscheinlich einer der Gefährder, die sich an nichts halten, alles lächerlich macht,

und wenn es dich trifft, der Lauteste bist, der Hilfe schreit, wenn es knapp wird.

minerva
11
36
Lesenswert?

Wir dürfen uns nicht alles wieder zunichte machen...

naja, wenn ich meine nachbarn so anschau - ganzen nachmittag saufen im garten - und nein, bevors wieder suderts
es waren KEINE ALTEN

KVKG
20
6
Lesenswert?

Na ja,

Niveau wie im Standard-Forum. Könnte es eventuell sein, dass...?

Xyou11
0
23
Lesenswert?

Klug handeln- die Krise nachhaltig überwinden

unbedingt die Leopoldina Studie bzw. Zusammenfassung lesen, dann weiterkommentieren (Leopoldina.org).

Nixalsverdruss
1
32
Lesenswert?

Vernetzung der nationalen Akademien der Wissenschaften

Es gibt eine Vernetzung der Nationalen Akademien der Wissenschaften in punkto Maßnahmen, Öffnung, Selbstisolation, etc.
Es gibt aber gerade zwischen Österreich und Deutschland unterschiedliche Zugängen und/oder unterschiedliche Maßnahmen - sowohl fiskaltechnisch als auch fördertechnisch.
Die "Digitalisierung" der Elementarschüler und die Öffnung der Schulen im Elementarbereich werden hier zwischen beiden Ländern differenziert bewertet.
Leider werden wir erst am Ende sehen, wer den besseren Weg eingeschlagen hat.
Das Traurige an der ganzen Sache ist, dass es immer am Einzelnen liegt, wie er mit der sog. Selbstisolation umgeht.
Nach dem heutigen Aufmarsch im Freien - es war zwar am Land diszipliniert, die Abstände wurden eingehalten - bin ich doch skeptisch, ob das nicht ein wenig unterschätzt wird.
Schauen wir uns mal die Zahlen in den nächsten zwei Wochen an - ich erwarte nochmals ein "Hochschwappen" der Zahlen, wenn wir uns nicht diszipliniert verhalten!

limbo17
92
12
Lesenswert?

Zu spät Rudi Ratlos!

Man sieht es doch jetzt zu Ostern in der Nachbarschaft was los ist!
Und wenn erst die Geschäfte offen haben werden sich noch mehr auf den Weg machen!
Wie schon die ganze Krise über denkt das Virus immer noch schneller als Rudi!

Nixalsverdruss
5
90
Lesenswert?

Bin mir nicht sicher ob das Virus ...

... "schneller als Rudi" ist, klüger als du ist es auf jedem Fall.
Überleg einmal, was du machen würdest, wenn du die Verantwortung für die vielen Menschen übernehmen solltest!
Es liegt nicht am "Rudi" - es liegt an jedem Einzelnen, ob und wie er mit der Gesundheit umgeht.
Das traurige ist, dass die Dummheit einiger Weniger das Leben von tausenden Risikopatienten gefährdet!
Also pass auf dich auf!

UHBP
9
3
Lesenswert?

@nix..

"Das traurige ist, dass die Dummheit einiger Weniger das Leben von tausenden Risikopatienten gefährdet!"
Da muss ich dir recht geben, wenn man bedenkt was die Regierung in StAnton und Ischgl gemacht bzw. eben nicht gemacht hat.

fans61
65
35
Lesenswert?

Anschober vertraue ich

aber den ÖVP-Club traue ich nicht über'n Weg (Ischgl usw.).

Nixalsverdruss
27
24
Lesenswert?

Ja, ja, der Platte hat die Weisung vom Kurz bekommen...

... greift ja nix an in Ischgl!
Dümmer geht es wohl nicht mehr, oder?
Aber wenn man Schuldige such, dann sucht man sie immer im Lager der "Politgegner", oder?
Egal, mal schauen, was bei den Untersuchungen rauskommt.
Intellektuelle Offenbarung war das Statement keines!

UHBP
9
5
Lesenswert?

@nix...

"Aber wenn man Schuldige such, dann sucht man sie immer im Lager der "Politgegner", oder?"
Und du suchst die Schuldigen in der Opposition, gell.
Um dein Worte zu gebrauchen: "Dümmer geht es wohl nicht mehr, oder?"

Gedankenspiele
5
12
Lesenswert?

@Nixalsverdruss

Kurz wurde von der isländischen Regierungschefin bzgl. Ischgl gewarnt. Passiert ist nichts. Kurz hat wertvolle Wochen verstreichen lassen bis endlich gehandelt wurde.

Der ärztliche Leiter des Landes Tirol (Parteifarbe erratbar) sagt, es ist extrem unwahrscheinlich dass man sich mit dem Corona-Virus in einer Apre-Ski-Bar anstecken kann. Welch ein Irrtum!
Halten Sie den Tiroler Arzt wirklich für so ahnungslos oder vielleicht doch fremdgesteuert.

Nixalsverdruss
4
3
Lesenswert?

@ Gedankenspiele: Nein, er ist weder naiv noch fremdgesteuert!

Das wäre übrigens ein klagbarer Tatbestand - aber was soll es.
Kennen Sie Ischgl? Kennen Sie die Geschichte von Ischgl?
Gibt es auch Parallelen zu Sölden, St. Anton, etc.?
Haben Sie sich jemals gefragt, welche Rolle der TVB Ischgl mit seinem Geschäftsführer Andi Steibl spielt?
Nein, sollten Sie aber!
Bürgermeister, Tourismusverband, Seilbahngesellschaft - wir werden in nächster Zeit noch viel von ihnen hören; spätestens wenn die erste Sammelklage Ischgl trifft, wenn die Gemeinde, der TVB usw. im Visier der Klagsvertreter sind. Das wird einen interessanten Strafbestand geben...
Da wird sich dann zeigen, wie weit man ein Schigebiet ausreizen kann, wie wenig man sich um Einzelne kümmern musste und wie sich ein ganzer Ort, eine ganze Region der "Heiligen Kuh Tourismus" unterwerfen muss(te)...
Schauen Sie sich diese Konstellation genauer an - es ist sehr interessant!

samro
10
55
Lesenswert?

entwicklung

ja wir haben bis jetzt viel erreicht gemeinsam. und auch ich habe sorge, dass jetzt nicht das ''passt schon alles wieder'' kommt.
auf alle faelle bin ich ueber minister anschober froh. und auch weil er uns in dieser krise im gesundheitswesen fuehrt und kein anderer.
rahmenbedingungen wurden geschaffen, die muessen wir nun weiter halten und klug sein, verstehen, dass wir mit einer nie dagewesenen krise konfrontiert sind, aber bei klugem handeln viel gewinnen und beim lockerflockig alles verlieren koennen.

Alfa166
63
21
Lesenswert?

Ihr alle wisst gar nix.

Hab es schon des öfteren zu anderen Artikeln geschrieben: es wird eine Durchseuchungsrate von 60-70% gebraucht, um dieses Virus auszurotten. Damit diese 60-70% nicht auf einmal, wie in Italien zu sehen, erreicht wird gibt es eben Maßnahmen, die gelockert und dann wieder verschärft werden. Dies wird solange geschehen bis die Durchseuchung eben diese 60-70% ausmacht. Also sind eure ganzen Diskussionen dazu komplett umsonst
Da hilft nur Warten bis es irgendwann mal soweit ist, bis der Virus ausgerottet ist. Ob dies in diesem Jahr oder erst im nächsten Jahr geschehen wird, weiß man leider noch nicht.

Carlo62
2
18
Lesenswert?

Wir alle wissen, dass es noch länger dauern wird!

Die Sache ist ausgestanden wenn EINES von den folgenden Ereignissen eintritt:
1) Es gibt eine Impfung
2) Es gibt ein wirksames Medikament zur Behandlung
3) Wir erreichen die Herdenimmunität ohne 1)

Österreich geht den Weg, dass die Infektionsrate gering bleibt, bis 1) und/oder 2) gelungen ist.

erstdenkendannsprechen
1
9
Lesenswert?

bin zuversichtlich wegen impfung,

weil vor allem jetzt schon mehrere statements in die richtung weisen (cureVac, england gestern). und hoffe, dass die ausbreitung bei warmen temperaturen nicht so einfach ist und zumindest einen kleinen effekt hat und dass sich die menschen relativ im griff haben - dann können wir uns schon so hinüberhanteln...

 
Kommentare 1-26 von 70