AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirerin des TagesKrankenschwester und Helferin für ihre Nachbarn

Bettina Galler (26) zeigt, wie liebevolle Fürsorge über Dienstzeiten und Distanz hinausgeht.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© KK
 

Tagtäglich leistet sie Fürsorge und Betreuung: beruflich wie privat. Seit knapp vier Jahren ist Bettina Galler Krankenschwester auf der Kinderklinik in Graz. Obwohl ihr Alltag der vergangenen Wochen mehr einem Kraftakt glich, schafft sie es, die zu stärken, die geschwächt und entkräftet sind. Hat sie Schutzmaske und -kleidung abgelegt, schnappt sie sich leere Stoffsackerln und arbeitet die Einkaufslisten ihrer Nachbarn ab. „Es ist mir wichtig etwas zurückzugeben. Ich verspürte dieses Gefühl: Das will ich angehen.“


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)

Kommentieren
kleze8402
0
11
Lesenswert?

Daumen hoch

Menschen wie sie braucht das Land!
Danke 😘

Antworten