Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Forschung auf HochtourenHopp macht Hoffnung auf Corona-Impfstoff im Herbst

"Bei positivem Verlauf könnten wir ungefähr im Frühsommer mit klinischen Tests beginnen", betont der Miteigentümer von CureVac.

 

Das Tübinger Pharmaunternehmen CureVac kann nach Einschätzung seines Miteigentümers Dietmar Hopp möglicherweise bereits im Herbst einen Impfstoff liefern. "Bei positivem Verlauf könnten wir ungefähr im Frühsommer mit klinischen Tests beginnen", sagte der SAP-Gründer und Mäzen des Fußball-Bundesligisten Hoffenheim der "Bild"-Zeitung (Mittwoch).

Weil der Druck enorm hoch sei, sollte es mit der Genehmigung durch die Behörden schneller gehen als in anderen Fällen. "Wir wären also in der Lage, den Impfstoff im Herbst zu liefern", sagte Hopp.

Am Wochenende hatte es Berichte gegeben, wonach die USA exklusiv die Rechte an einem Impfstoff gegen das Coronavirus von CureVac erwerben wollten. Die Firmenspitze hatte aber gesagt, ein Exklusivvertrag etwa mit den USA für einen Corona-Impfstoff komme für CureVac nicht infrage. Seit Jänner forscht das Pharmaunternehmen an einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus. Die EU will die Firma bei der Entwicklung mit bis zu 80 Millionen Euro unterstützen.

Hopp fügte in dem Interview hinzu, ein Impfstoff könne vorbeugend die Gesunden schützen. "Wenn zum Beispiel die Corona-Pandemie im nächsten Winter wieder verstärkt auftreten sollte, was einige Experten befürchten." Kranke könnten damit natürlich nicht geheilt werden. Seine vor rund 14 Jahren getätigten Investitionen in die Firma begründete Hopp damit, er sei davon fasziniert, dass der Mensch seine Krankheiten mit körpereigenen Mitteln bekämpfen könne, ohne Chemie. Das Coronavirus sei dabei ein sehr aktuelles Thema. "Die CureVac-Forscher beschäftigen sich allerdings auch schon lange damit, haben mit Erfolg einen Impfstoff gegen Tollwut entwickelt und diese Erfahrung sollte nützlich sein für die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs."

Der 79-Jährige wäre glücklich, wenn die gegen ihn gerichteten Hasstiraden in den Bundesliga-Stadien aufhören würden. Auf die Frage, ob der Kampf mit CuraVac gegen das Coronavirus die teils kriminellen Angriffe auf ihn stoppen könnte, sagte er: "Das ist in keinster Weise meine Motivation. Aber es wäre natürlich ein sehr schöner Nebeneffekt. Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, wie sehr mich diese Angriffe belasten."


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (11)

Kommentieren
erstdenkendannsprechen
0
2
Lesenswert?

das wäre wohl zu schön um wahr zu sein...

aber auch einer meiner großen wünsche. ich kann mir aber nicht vorstellen, in welchen mengen der impfstoff dann ab herbst verfügbar sein könnte - man bräuchte enorme mengen weltweit....

tosonny
31
8
Lesenswert?

Wenn damit endlich die Panik beendet wird

dann umso besser und her damit. Dass dann weniger Menschen pro Jahr Atemwegserkranken bekommen und daran sterben werden, ist allerdings anzuzweifeln. In Holland haben Sie - für Influenzaviren/imfpung - über 2 Jahre erhoben, dass die Viren ned deppad sind und das "Loch" sozusagen von anderen Viren augefüllt wird. D.h. die Leute erkrankten dann nicht mehr an Infuenzaviren, sondern an anderen, die sozusagen die Chance nutzten. Bin gespannt, ob man das weiter verfolgt und zukünftig über Auswertungen hierzu etwas hören wird.

Stadtkauz
1
8
Lesenswert?

@tosonny

Sie sollten Ihre Medikamente nehmen.

medikus60
3
29
Lesenswert?

@tosonny, ihre Kommentare sind einfach lächerlich und entbehrlich! Alle 4 Minuten stirbt in Italien ein Mensch an den Folgen einer Covid-19 Erkrankung und Sie sprechen von Panik.

Ich verstehe den Sinn ihre Behauptung in diesem Zusammenhang nicht. Was wollen sie damit sagen? Die Menschen sollen sich nicht gegen Grippe impfen lassen, da sie dann ohnehin von einem anderen Virus befallen werden? Also die Menschen sollten besser an Grippe erkranken, als an etwas Anderem. Ganz normal sind sie nicht!

tosonny
12
2
Lesenswert?

Wie Sie schreiben, Sie verstehen es nicht.

Daher nochmals: es wurde in Holland gezeigt, dass eine Impfung gegen Influenza-Viren nicht dazu geführt hat, dass diese Personen weniger "Grippe" (Atemwegserkrankungen) bekommen haben. "Filling the gap" nannten die es ...dass dann eben die anderen zig zig Viren, die zu gleichen/ähnlichen Symptomen (jedenfalls Atemwegserkrankungen) führen, zuschlagen bzw. noch leichter zuschlagen können. DAS und nur das habe ich gepostet und die Frage, ob man hier zukünftig noch mehr Auswertungen sehen. Ihre Interpretationen, Unterstellungen und Beschimpfungen lassen aber darauf schließen, dass Sie vielleicht .... (erspare ich mir, damit es nicht eskaliert).

medikus60
0
6
Lesenswert?

@tosonny, ich beschimpfe sie nicht, aber kein Mensch versteht warum sie dieses oder jenes Posting machen und was sie damit sagen wollen oder bezwecken.

@tosonny, ich beschimpfe sie nicht, aber kein Mensch versteht warum sie dieses oder jenes posting machen und was sie damit sagen wollen oder bezwecken.
Der Einzige der Sie versteht sind sie selbst! Zu ihrem posting konkret. Das ist wirklich nicht schwer zu verstehen. Sie teilen uns mit, dass nach einer Impfung gegen einen Virus festgestellt wurde, das der Geimpfte zwar nicht mehr an diesem Virus erkrankt, jedoch an einem anderen Virus, der, so zu sagen, einspringt, daher dieser Mensch doch erkrankt, auch mit ähnlichen Symptomen. Also dafür muss man jetzt keine Intelligenzbestie sein um das zu verstehen. Ich will diese Behauptung gar nicht verifizieren, da sie mich eigentlich in dieser Situation überhaupt nicht tangiert. - Was ich daher nicht verstehe ist der Umstand, was sie zu so einem posting veranlasst. Was wollen sie uns damit sagen. Womöglich, dass jede Impfung ein Blödsinn ist, da man sowieso dann an einem anderen Virus erkrankt. Haben Sie vielleicht eine Lösung des Problems? Ich verstehe den Sinn ihres postings nicht, da ich mich mit Sicherheit impfen lassen werde, genauso wie ich gegen Grippe geimpft bin. Da ist es mir vollkommen wurscht ob mich da womöglich ein anderers Virus befällt. Ich kann ohnehin nichts dagegen machen. Nochmals, ich verstehe den Sinn ihres postings nicht, nicht den Inhalt.

LOEWEGRAZ
0
0
Lesenswert?

Aha...

Es gibt hunderte Studien, und genau diese soll die richtige sein.

tosonny
33
2
Lesenswert?

Rotstrichler ...

...kommt, drückt euch wieder in Worten aus. Bin gespannt, was ihr zu der holländischen Studie und somit meinem Posting zu sagen habt. Oh ...nicht gelesen, nicht verstanden. Nickname gesehen ...rot gedrückt ...gescheit :-)

Gotti1958
2
13
Lesenswert?

Tosy

Wozu brauchst du einen Impfschutz, da dies alles sowieso nur Panikmache ist.

tosonny
16
3
Lesenswert?

Ich brauch ihn nicht ...

...aber sobald der da ist, herrscht Ruhe im Gebälk.

medikus60
0
27
Lesenswert?

@tosonny, ich habe gepostet. Der Einzige der nicht versteht sind Sie!

Unglaublich was sie abliefern!