Wie der Sedgwick County Zoo in Kansas mitteilte, kam es bei der Geburt am Dienstag zu schweren Komplikationen. "Das Baby hatte Probleme, genügend Sauerstoff zu bekommen", schrieb der Zoo. Deswegen entschied man sich für eine Geburt per Kaiserschnitt, wie das Video auf dem Instagram-Kanal des Zoos zeigt. Der bekannte Zoo nennt die Geburt "ein kleines Wunder" und bedankt sich bei den Ärzten und Tierpflegern, die das alles möglich gemacht hatten.

Nach zwei Tagen konnte Schimpansen-Mutter Mahale ihr Baby endlich in den Armen halten. Die Tierpfleger haben den Moment mitgefilmt, als die Schimpansen-Mutter zu ihrem Jungen konnte. Als das Kleine seine Ärmchen in die Höhe streckt, gibt es kein Halten mehr bei der Mutter.

Und nachdem sie ihr Baby das erste Mal gesehen hat, soll sie es auch zwei Tage später noch kein einziges Mal losgelassen haben. Das Schimpansen-Baby entwickelt sich prächtig und der Zoo hat auch bereits den Namen bekannt gegeben: Kucheza (koo-CHAY-zuh) – das bedeutet "Spielen" auf Suaheli.