Mit dem neuen Gesetz über „reproduktive Gesundheit und sexuelle Rechte von Frauen“ wird Spanien zum ersten europäischen Land, in dem Menstruationsbeschwerden als Grund für einen Arbeitsausfall gewährt werden. Drei Tage lang können sich Frauen mit heftigen Regelbeschwerden krank melden. Die Kosten des Arbeitsausfalls soll der Staat übernehmen.