Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RekonstruktionSo sahen Roms mächtige Cäsaren wirklich aus

Zweitausend Jahre nach ihrem Tod lässt ein junger Spanier die römischen Imperatoren so realistisch wie nie wiedererstehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Von Angesicht zu Angesicht mit den Römischen Cäsaren
Von Angesicht zu Angesicht mit den Cäsaren von Rom © Salva Ruano
 

Sie geboten einst über ein riesiges Imperium, entschieden über Leben und Tod: Die Macht der römischen Cäsaren war nahezu unbegrenzt. In unserer Vorstellung sind sie als Marmorbüsten abgespeichert – leblos, kalt und unmenschlich. Obwohl die steinernen Skulpturen als durchaus zutreffend gelten – einige von ihnen wurden bereits zu Lebzeiten angefertigt – sind sie idealisiert und abstrakt. Weil den spanischen Bildhauer Salva Ruano als Kind die „arrogante Figur“ des Gaius Julius Caesar in den Asterix-Comics ungemein fesselte, machte er es sich zur Aufgabe, dem von Mythen umwobenen Diktator und den späteren antiken Kaisern neues Leben einzuhauchen.

Kommentare (1)
Kommentieren
petera
0
15
Lesenswert?

Beeindruckend

Was manche Menschen draufhaben.