Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hintergründe sind unklarMann mit Machete in Paris festgenommen

In Frankreich gab es in den vergangenen Wochen mehrere Messerangriffe durch mutmaßliche Islamisten - nun wurde auf einem bekannten Friedhofer ein bewaffneter Mann aufgegriffen.

© (c) AFP (THOMAS COEX)
 

In Paris hat die Polizei einen Mann festgenommen, der im Parkfriedhof Père Lachaise mit einer Machete unterwegs war. Der Mann sei in seinem Hotelzimmer in Gewahrsam genommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Paris. Passanten hätte die Polizei auf den Mann hingewiesen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sei nichts über mögliche Opfer bekannt. Die Ermittlungen seien im Gange. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

In Frankreich gab es in den vergangenen Wochen mehrere Messerangriffe durch mutmaßliche Islamisten. So war am 16. Oktober in einem Vorort von Paris der Geschichtslehrer Samuel Paty von einem 18-Jährigen auf offener Straße enthauptet worden. Paty hatte im Unterricht über Meinungsfreiheit gesprochen und dabei Mohammed-Karikaturen verwendet. Vielen Muslimen gilt eine bildliche Darstellung ihres Propheten als Blasphemie.

Am 29. Oktober wurden drei Menschen in Nizza von einem mutmaßlichen Islamisten getötet. Frankreich ist das Land in Europa mit der größten muslimischen Gemeinde. Dass die Regierung ein hartes Vorgehen gegen Islamisten angekündigt hat und zugleich an der Meinungsfreiheit und damit der Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen festhält, hat in der muslimischen Welt einen Proteststurm ausgelöst.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren