Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tsunami-Warnung aufgehobenErdbeben vor Papua-Neuguinea

Inselstaat Papua-Neuguinea wurde kürzlich von einem heftigen Erdbeben erschüttert. Das Zentrum des Bebens liegt nach USGS-Angaben etwa 115 Kilometer nördlich der Ortschaft Kokoda.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ERDBEBEN IN NIEDEROeSTERREICH
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Der Inselstaat Papua-Neuguinea ist am Freitagvormittag von einem heftigen Erdbeben erschüttert worden. Die US-Erdbebenwarte USGS ermittelte eine Stärke von 6,9, während andere Quellen von einer Stärke von 7,3 sprachen. Das Zentrum des Bebens lag nach USGS-Angaben etwa 115 Kilometer nördlich der Ortschaft Kokoda. Eine kurz darauf ausgegebene Tsunami-Warnung wurde wieder aufgehoben.

Über eventuelle Opfer oder Schäden lagen zunächst keine Angaben vor. Weitere Infos folgen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren