Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mars-MissionVereinigte Arabische Emirate wollen Sonde zum Mars schicken

Als erste arabische Nation wollen die Vereinigten Arabischen Emirate eine Sonde zum Mars schicken, um die Atmosphäre des Planeten zu untersuchen. Wegen der Wetterlage wurde der Start verschoben.

© APA (AFP)
 

Die Rakete sollte eigentlich Mittwochfrüh (Ortszeit) in Japan starten. Wegen der Wetterlage wird man aber zumindest um einen Tag verschieben müssen. Klappt alles nach Plan, dürfte die Sonde im Februar 2021 nach sieben Monaten ihre Umlaufbahn um den Roten Planeten erreichen. Ziel der Mission sei es, das erste vollständige Bild des Mars-Klimas über ein komplettes Mars-Jahr zu erfassen, teilte die Emirates Mars Mission (EMM) mit. Die 1.350 Kilogramm schwere Raumsonde soll unter anderem die Atmosphäre sowie Wetterveränderungen und den Wechsel der Jahreszeiten beobachten.

Die Mars-Mission soll nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse bringen, sondern auch Wirtschaft und Bildung der VAE positiv beeinflussen. Die Emirate wollen unabhängiger vom Erdöl werden. Die Mars-Mission trägt den Titel "Al-Amal" (Hoffnung).

Kommentare (2)

Kommentieren
gonde
0
2
Lesenswert?

Tja, das brauchen die Saudis dringendst!

.

GanzObjektivGesehen
0
0
Lesenswert?

Mission "Al-Amal" , jetzt sind wir auch "Amal-im-All", witzig...

Die Fragen, welche ich mir als Anti-Verschwörungstheoretiker dazu stelle, sind folgende:

Warum wollen alle zu diesem Planeten reisen?
Warum interessiert man sich so für sein Klima ?
Warum nennen die VAE ihre Mission "Hoffnung"?
Was wissen die was wir nicht wissen?