Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ein Jahr danachVorplatz von Notre-Dame nach Brand wieder geöffnet

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo sprach bei der feierlichen Wiedereröffnung des riesigen Platzes von "einer Art Wiedergeburt".

© (c) AP (Thibault Camus)
 

Mehr als ein Jahr nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ist am Sonntag zumindest der Vorplatz der Pariser Kathedrale wieder für die Öffentlichkeit freigegeben worden. Die Bürgermeisterin der französischen Hauptstadt, Anne Hidalgo, sprach bei der feierlichen Wiedereröffnung des riesigen Platzes von "einer Art Wiedergeburt".

Die Gesundheitsbehörde hatte die Freigabe des Platzes damit begründet, dass die durch den Brand ausgelöste Bleibelastung rings um die Kathedrale nicht mehr existiere. Im Dachstuhl von Notre-Dame war am Abend des 15. April vergangenen Jahres während Restaurierungsarbeiten ein Feuer ausgebrochen.

Große Teile des Daches sowie der Spitzturm stürzten ein. Als mögliche Ursache des Brandes gelten ein Kurzschluss oder eine achtlos weggeworfene Zigarette. Unmittelbar nach dem Brand hatte Staatschef Emmanuel Macron den Franzosen versprochen, die Kirche bis zum Sommer 2024 wieder aufzubauen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.