AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Erste Klasse oder Platz am Gang?Greta legt sich mit der Deutschen Bahn an

Die heiß diskutierte Klimaaktivistin postete ein Foto, das sie mit viel Gepäck auf dem Boden eines deutschen ICE zeigt. Die Deutsche Bahn behauptet, Thunberg sei Erste Klasse gefahren - ignoriert aber die Klarstellung der 16-Jährigen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Einer der Züge, in dem Greta auf dem Boden sitzen musste
Einer der Züge, in dem Greta auf dem Boden sitzen musste © Twitter
 

Wasser auf den Mühlen ihrer zahlreichen Kritiker - auch wenn es eine logische Erklärung dafür gibt: Greta Thunberg, die nach monatelangem Reisen auf See und Schiene in ihre schwedische Heimat heimkehrte, war "in überfüllten Zügen durch Deutschland" unterwegs, wie sie auf Twitter schrieb. Dazu stellte die 16-jährige Klimaaktivistin ein Foto, das sie mit viel Gepäck auf dem Boden eines ICE zeigt. "Und ich bin endlich auf dem Heimweg!", schrieb sie dazu. 

Kommentare (82)

Kommentieren
schaerdinand
6
10
Lesenswert?

bravo greta!

alles richtig gemacht!! ein grosses lob an dich und alle mitstreiter. die mit wenig intellektueller potenz ausgestatteten hassprediger keinesfalls ernst nehmen. einfach stur weiterarbeiten und cool bleiben. vorallem die nachfolgenden generationen werden eure leistung erst zu würdigen wissen. das sind abermilliarden menschen. die paar millionen schreihälse in der jetztzeit sind bedeutungslos.

Antworten
wollanig
11
5
Lesenswert?

Mit großer intellektueller Potenz

scheinen Sie auch nicht beglückt worden zu sein.

Antworten
calcit
6
4
Lesenswert?

Wie wohl ein Bild mit Greta aus der 1.Klasse...

...wirken würde?

Antworten
Sicherheitsfachkraft
5
3
Lesenswert?

Mah ich will das alles nicht mehr hören und lesen!

Wahnsinn, ich bin der 75igste Poster.
Ich sehe das nicht mehr ein, die Kleine Zeitung hätte viel lieber einen Artikel, der 3 Kilometer lang ist geschrieben, 74 Leute geben Ihre Meinung kunt! Mah, wieso können erwachsene, gescheite Leute nicht über WICHTIGES reden, diskutieren, oder einfach nur diesem Mädel den Rücken zuwenden? ......... nein, nein ich werde kein einziges Posting lesen!
Dankeschön

Antworten
Mein Graz
4
6
Lesenswert?

Interessanter Artikel:

Spiegel Online:
Aufregung um Greta Thunberg im ICE
Liebe Bahn, wie kann man das so verbocken?

Antworten
calcit
5
2
Lesenswert?

Gegen Propaganda ist man...

...machtlos...

Antworten
calcit
7
3
Lesenswert?

Das Management von Frau Thunberg ist...

...echt gut!

Antworten
Mein Graz
3
5
Lesenswert?

@calcit

Ja, die haben die komplette Presse in der Tasche und die Mehrzahl der Nutzer von Twitter.
😁😉

Antworten
scionescio
14
25
Lesenswert?

DB: "Zwischen Kassel und Hamburg ist Greta Thunberg - wie die zahlreichen weiteren Fahrgäste im Zug - freundlich und kompetent vom Zugteam der DB an ihrem Sitzplatz in der Ersten Klasse betreut worden. Dort saßen nach Angaben unseres Bordpersonals bereits ab Frankfurt die Mitreisenden von Greta Thunberg."

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte: der Papa und die anderen Begleiter sind schon ab Frankfurt fein in der ersten Klasse gesessen, nur das kleine Mädchen hat noch theatralisch am Boden sitzen müssen (und keiner ihrer Begleiter hat ihr seinen Platz angeboten) und das natürlich auch gleich verbreiten müssen, damit alle sehen, wie sehr sie sich für uns aufopfert!
Warum hat sie wohl kein Foto vom in der ersten Klasse sitzenden Papa verbreitet?
Aber was kümmern die Thunberger schon die Fakten: auch wenn es nur ein Kunstprodukt von PR Strategen und Medien ist - die (schein)heilige Greta lassen sie sich nicht nehmen.

Antworten
fcw0810
14
8
Lesenswert?

Falsche Überschrift!

Die DB legt sich mit Frau Thunberg an.
Und so nebenbei: wenn dies dem Alt-Kanzler passiert werde, hätten sie dann auch einfach "Sebastian legt sich ..."?
Mit Menschenwürde hat die Redaktion wohl nichts mehr am Hut. Traurig.

Antworten
Hazel15
1
10
Lesenswert?

Alltag bei der DB

Solche Fotos tauchen nähmlich täglich im Internet auf. Das ist Alltag bei der DB. Überfüllte Züge, Verspätungen bis zum geht nicht mehr bis hin zu komplettausfällen von Zügen. Deusche Zugfahrer können ein Lied davon singen. Darum regt sich in deuschland auch niemand darüber auf, weil as eben alttag ist. Es ist schon erstaunlich wie man in Österreich die DB verteidigt, als gehöre sie zu uns.

Antworten
Carlo62
8
15
Lesenswert?

Alle Gretl Fans ins Stammbuch geschrieben:

Lest einmal die Züricher Tageszeitung und den offiziellen Tweet der DB von heute.
Thunberg Vater und Tochter haben nicht reserviert und wurden dennoch in die (freie) Erste Klasse geführt. Das Greterl hat dann sogar noch Schokolade bekommen. (Quelle: Züricher Tageszeitung)

Antworten
fcw0810
15
14
Lesenswert?

Also wo jetzt:

Neue Züricher Zeitung, Züricher Tagesanzeiger?
Ich lese dagegen in der renommiereten Süddeutschen Zeitung nichts davon. Die PR-Abteilung der DB hat es einfach vergeigt.
Und ganz allgemein: was hat den Greta Thunberg Schlimmes getan? Sie möchte, daß die Pariser Klimaziele eingehalten werden. Nichts sonst. Und das interessiert offenbar niemanden. Aber die anonymen Wutbürger - wia da 62er Karli - haben wieder ein Opfer gefunden.

Antworten
Jamestiberius
4
8
Lesenswert?

A Wahnsinn!

Sogar Schokolade! A Wahnsinn! 🤣

Antworten
itsok
14
25
Lesenswert?

Die "Klima-Gretl" aus Schweden nervt !!!

Diese "Schulschwänzerin" soll sich einen Internet-Account mit "Live-Postings" für ihre "Fans"zulegen und nicht auf der Welt herumreisen, gesponsert von ihrer "Lobby" und dann noch Reklamationen, wenn sie nicht überall mit einem Roten Teppich" empfangen wird !!! Nevenaufreibende "Zöpferl-Raunzerei" !!!

Antworten
Jamestiberius
12
9
Lesenswert?

Wird mit 3 !!! nicht besser

Und was ist so Ihr Beitrag zum Klimaschutz, itsok?

Definieren Sie doch mal „Lobby“... Namen, Zahlen, Fakten?

Antworten
Amadeus005
0
9
Lesenswert?

Also ich hätte ja geschrieben

DB so beliebt, dass oft ohne Reservierung gar nichts geht. Für einen so aktiven Unterstützer der Bahn haben wir unser bestes getan und ihr ab Hinterhausen einen frei werdenden Erste Klasse Platz zugewiesen.

Antworten
Reipsi
9
16
Lesenswert?

Jetzt wird das

langsam kindisch , vielleicht sollte sie sich so benehmen wie jeder andere Mensch auch.

Antworten
FlohMani
4
11
Lesenswert?

Und schon........

........ Ist ein Sack Reis in China umgefallen 🤔🤔🤔🤔

Antworten
Bond
10
7
Lesenswert?

Resultat?

Ab sofort weiß jeder, dass die Deutsche Bahn abgesandelt ist. Wenn Greta schon am Boden sitzen muss, obwohl sie 1. Klasse gebucht hat, womit muss dann ein normaler Kunde rechnen? Eine totale PR- Katastrophe.

Antworten
schetzgo
17
13
Lesenswert?

Lasst das Mädche n doch einfach in Ruhe!

peinlich bis lächerlich, diese Posse!

Antworten
Bond
38
18
Lesenswert?

PR-Desaster

Die DB hat so reagiert, wie es nur bornierte Apparatschicks tun. Schlimmer geht's nicht. Thunberg hat die Bahn nicht einmal attackiert, aber die arrogante Antwort ist zum Kotzen.

Antworten
Mein Graz
24
11
Lesenswert?

@Bond

Richtig. Möglicherweise unfähige Social Media-Verantwortliche. Auf jeden Fall eine Frechheit, da die Antwort nicht einmal der Wahrheit entspricht sondern sich nur auf einen Teil der Reise von G.T. bezieht!

Und der Shit-Storm folgt sofort. Passt.

Antworten
scionescio
8
31
Lesenswert?

"da die Antwort nicht einmal der Wahrheit entspricht sondern sich nur auf einen Teil der Reise von G.T. bezieht!"

Und das Foto zeigt die ganze Wahrheit oder auch nur einen Teil der Reise?
Das PR Team von Greta spielt mit gezielten Halbwahrheiten und den damit erzeugten Emotionen auf der gleichen Ebene wie das PR Team der DB ... warum ist dann die Greta die Gute und die DB der Böse?
Beide vereinnahmen mit simplen PR Methoden Menschen für ihre Zwecke!

Antworten
X22
1
8
Lesenswert?

Von der Logik her, man macht einen Tweet,

dh., der ist normalerweise im zeitlichen Verlauf mit dem Geschehniss fast identisch, also entsprechend der Annahme, dass er nicht Zeitverzögert veröffentlicht wurde, wahr.
Das noch zu eruieren wäre mir gesagt, einfach zu blöd, da hat sich etwas hochgeschaukelt, was im Grunde ja nichts anderes als eine einfach gedachtes Gezwitscher eines jungen Menschen ist

Antworten
scionescio
4
8
Lesenswert?

@X22: ich kann deine Argumentation durchaus teilen ...

vermisse dann aber trotzdem den Tweet zu dem Zeitpunkt, als sie in der 1.Klasse gesessen ist ...
Beim einfach gedachten Gezwitscher eines jungen Menschen sind wir jetzt genau bei des Pudels Kern: offensichtlich gibt es Menschen, die dieses Bild von Greta haben - ich (für meinen subjektiven Teil) bin felsenfest davon überzeugt, dass Greta nur der ausführende Teil und das Gesicht einer PR-Kampagne ist und kaum etwas von ihr selbst kommt, sondern ihre Eltern und PR Profis ihr haargenau vorgeben, was sie wie wozu sagt!
Greta postet keine Selfies, sondern ausdrucksstarke Bilder von Profifotografen die mit Texten von PR Profis unterlegt sind - anders ist der krasse Unterschied zwischen dem Englisch/Vokabular in der freien Rede und Social Media Stories nicht zu erklären.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 82