AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Testflug in Kanada Erstes Elektro-Verkehrsflugzeug absolvierte Jungfernflug

Unter den Augen von rund hundert Neugierigen hob das auf E-Antrieb umgerüstete Wasserflugzeug vom Typ DHC-2 de Havilland Beaver am Dienstag vom Flughafen in Vancouver ab und drehte eine Runde über dem Fraser-Fluss.

Unter den Augen von rund hundert Neugierigen hob das auf E-Antrieb umgerüstete Wasserflugzeug vom Typ DHC-2 de Havilland Beaver am Dienstag vom Flughafen in Vancouver ab und drehte eine Runde über dem Fraser-Fluss © APA/AFP/DON MACKINNON
 

Das erste voll elektrisch angetriebene Verkehrsflugzeug der Welt hat in Kanada seinen Jungfernflug absolviert. Unter den Augen von rund hundert Neugierigen hob das auf E-Antrieb umgerüstete Wasserflugzeug vom Typ DHC-2 de Havilland Beaver am Dienstag vom Flughafen in Vancouver ab und drehte eine Runde über dem Fraser-Fluss.

Am Steuer saß der Chef des Unternehmens Harbour Air, Greg McDougall. Er will am liebsten seine gesamte Flugzeugflotte auf Elektro-Antrieb umstellen.

"Beginn des elektrischen Luftfahrt-Zeitalters"

Entwickelt wurde der E-Antrieb von der Ingenieursfirma magniX aus Seattle in den USA. Der erfolgreiche Jungfernflug markiere "den Beginn des elektrischen Luftfahrt-Zeitalters", sagte der Chef der US-Firma, Roei Ganzarski. Er beweise, dass kommerzielle Luftfahrt mit Elektroantrieb möglich sei.

Ziel sei es, die gesamte Flotte von rund 40 Wasserflugzeugen umzurüsten, sagte Harbour-Air-Chef McDougall: "Es gibt keinen Grund, das nicht zu tun". Abgesehen von Einsparungen im Vergleich zu Flugzeug-Treibstoff könnte das Unternehmen Millionen an Wartungskosten sparten, da Elektromotoren "drastisch" weniger wartungsanfällig seien.

Weitere Test nötig

Bevor der Antrieb in Serie gehen kann, sind jedoch noch weitere Tests notwendig, um seine Zuverlässigkeit und Sicherheit unter Beweis zu stellen. Zudem muss der Motor noch von den Behörden genehmigt werden.

Kanadas Verkehrsminister Marc Garneau erklärte, das E-Flugzeug könne "einen Trend in Richtung umweltfreundlicheren Fliegens setzen". Bisher ist die Luftfahrtindustrie laut der EU-Umweltbehörde EEA mit 285 Gramm CO2 pro Passagier und Kilometer bei Weitem die klimaschädlichste Verkehrsbranche.

 

Kommentare (7)

Kommentieren
schadstoffarm
6
3
Lesenswert?

ein Unternehmer der etwas verändern will

gibt's wohl nur in Nordamerika. Bei uns wollens immer nur alles gleich lassen um die Marge nicht zu gefährden.

Antworten
smithers
3
5
Lesenswert?

super

dann kann bald auch greta wieder fliegen und muss nicht so viel zugfahren.

Antworten
schadstoffarm
1
2
Lesenswert?

sie segelt

statt zu fliegen, ein Flugzeug ist keine Alternative zum Zug.

Antworten
Amadeus005
0
5
Lesenswert?

Woher kommt die Sage, dass elektrisch umweltfreundlicher ist

Umweltfreundlich ist, wenn pro Personenmasse weniger Maße des Transportgeräts transportiert wird. Faktoren sind: SUV=30, Smart=10, Bus=5, Bahn=3, Jumbo=10, Kleinflugzeug=30
Dann noch besser die Distanzen reduzieren.
Elektrisch ist a sich nur dann besser, wenn es von Alternativenergie kommt.

Antworten
tomtitan
0
6
Lesenswert?

Wäre interessant, wie lange das Flugzeug in der Luft bleiben kann

und ob auch bzw. wie viel/e Passagiere/Ladung befördert werden können.

Antworten
scionescio
0
3
Lesenswert?

Aus Flightglobal ...

"We made history,” says Harbour Air chief executive Greg McDougall, who piloted the aircraft, in a media release. The flight lasted about 4min, according to a video released by Harbour Air.
The lithium-battery backed magni500 system throws off 750hp (559kW), revolves at a base speed of 1,900rpm and has a maximum speed of 2,600rpm. The motor weights 135kg (297lb), according to Magnix."
Dazu kommen also noch gut 700kg Sondermüll in Form von nicht wirtschaftlich recycelbaren Akkus um ca 100kWh Nennkapazität zur Verfügung zu haben - bei 559kW Leistung reicht das genau für die 4 Minuten plus ein paar Minuten Reserve!
Sollte sich in den nächsten 10 Jahren die Energiedichte der Akkus verdoppeln (derzeit gibt es nicht den geringsten Hinweis darauf!) können dann schon eine Handvoll Passagiere 5 Minuten fliegen - Fantastisch!!!
Der Wahnsinn treibt wirklich sonderbare Blüten - und die Fanboys klatschen noch begeistert Beifall!

Antworten
gonde
1
6
Lesenswert?

Wahrscheinlich 15 min und keine Passagiere, denn die Batterien wiegen schon hunderte Kilo!

.

Antworten