AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SchweizPorschefahrer schob Auto in Lkw: Drei Tote

Laut Behörden hatte ein Porschefahrer ein anderes Auto gerammt und in einen Lastwagen geschoben.

Unfall mit drei Toten in der Schweiz © Kantonspolizei Aargau
 

Bei einem Unfall auf einer Autobahn in der Schweiz sind nach ersten Erkenntnissen der Polizei drei Menschen ums Leben gekommen. Laut Behörden hatte ein Porschefahrer (45) ein anderes Auto gerammt und in einen Lastwagen geschoben.

Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn 3 vor dem Bözbergtunnel bei Effingen nahe der Grenze zu Deutschland. Wegen einer Tagesbaustelle war der Überholstreifen gesperrt. Dadurch hatte sich eine Kolonne gebildet. Der Sportwagenfahrer hatte die Situation offenbar erst im letzten Moment bemerkt. Beim Spurwechsel prallte das Auto in den mit mehreren Personen besetzten Wagen. Der Sportwagenfahrer blieb laut Polizei unverletzt. Er soll mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein und nach dem Unfall einen Fluchtversuch unternommen haben, wie watsen.ch berichtet. Der 45-Jährige wurde festgenommen.

Kommentare (13)

Kommentieren
der alte M.
7
7
Lesenswert?

Die KLZ

ist vom Niveau her bereits übelster Boulevard.Schade um die einst gute Zeitung.

Antworten
paulrandig
1
8
Lesenswert?

der alte M.

Naja, den "übelsten" möchte ich doch nicht gelten lassen.
Von den Inhalten und vom Schreibstil her würde ich sie schon als Mainstream gelten lassen.
Was allerdings das Klick-Heischen der Online-Ausgabe angeht, bin ich schon oft enttäuscht.

Antworten
procontra
20
33
Lesenswert?

Berichterstattung

Die Berichterstattung de KZ erlangt langsam das Niveau einer BILD Zeitung in DE. Haupsache dir Quote passt...

Antworten
paulrandig
37
57
Lesenswert?

Eigenartige Berichterstattung

Warum lese ich nie "Fiatfahrer tut das und das"? Volvofahrer, Golflenker, Mazdafahrer, Hondalenkerin, Seatfahrer, nicht einmal Mercedeslenker.
Anscheinend ist die Automarke wurscht. Aber wehe, es ist ein Porschefahrer oder ein Pilot sonst einer teuren Marke!
Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, dass hier gezielt Vorurteile gefördert werden.

Antworten
minerva
7
9
Lesenswert?

Warum lese ich nie "Fiatfahrer tut das und das"?

weils eben ein Fiatfahrer nicht macht - vermutlich mehr Hirn beim fahren

Antworten
DukeNude
14
20
Lesenswert?

Und schieben

passt auch nicht zu überhöhter Geschwindigkeit, aber Hauptsache klicks. Die Toten waren weniger wichtig

Antworten
Kormoran
21
37
Lesenswert?

da haben Sie vollkommen recht

die Marke des KFZ tut in dem Fall nichts zur Sache, wird aber in solchen Berichten gerne benützt. SUV wär jetzt auch noch so ein Beispiel. "Porsche" in der Überschrift generiert halt schon mal doppelt so viele Klicks.... Kaum jemand hätte das gelesen wenn es hieße "Autofahrer schiebt anderes Auto in LKW: 3 Tote."

Antworten
vonnixkummtnix
6
10
Lesenswert?

Um ein Auto so in einen LKW zu schieben, dass 3 Menschen sterben,

braucht man entweder viel Masse und/oder hohe Geschwindigkeit. Deshalb passieren solchen Geschichten eher mit einem Sportwagen oder SUV und in dem Fall war es die Kombi aus beidem ein Porsche Cayenne. Es ist auch nicht der erste, sondern nur der bisher letzte in einer ganzen Reihe tödlicher Unfälle die durch SUV (speziell Porsche) verursacht wurden. Und vor allem sind fast immer andere Verkehrseilnehmer die Leidtragenden und Getöteten. Es wird sich auch nichts ändern, solange solche Delikte als "Unfall" tituliert werden. Der Lenker hat mit seiner Fahrweise den Tod mehrerer Menschen billigend in Kauf genommen . In allen anderen Lebensbereichen fällt sowas unter Mord. Beim Auto ist es ein Unfall.

@paulrandig: Vielleicht liegt es daran, dass das Auto auch viel über den Typus des Lenkers aussagt. Ein Renault Kadjar- , Fiat Punto- oder Mazdafahrer wird halt eher selten, sein Fahrzeug mit weitüberhöhter Geschwindigkeit ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer bewegen.

Antworten
DukeNude
4
4
Lesenswert?

dem kann ich überhaupt nicht zustimmen

Sie sagen tatsächlich, dass in letzter Zeit hauptsächlich tödliche Unfälle mit Porsche-SUVs passiert sind? Gibt es dazu eine Statistik?
Auch das mit der Geschwindigkeit und den SUVs kann ich so nicht stehen lassen. In der heutigen Zeit kann man fast mit jedem Auto problemlos 180 fahren, dazu benötige ich keinen Porsche. Aufgrund des technischen Fortschritts wiegen auch Kleinwagen inzwischen 1650 kg, sofern man diese noch als solches bezeichnen kann.
Da ich im Jahr großteils auf Autobahnen unterwegs bin, ist mein Bild ganz ein anderes:
Gerade Porschefahrer sind es, die eher gemütlich dahin tuckern. Überholt wird man eher von zum Teil voll besetzten Klein-LKWs oder Ford Galaxys, die auch verdammt dicht auffahren. Dann generell auf der 3. Spur fahrende Kleinwagen, deren Fahrerinnen telefonieren, SMS schreiben oder sich schminken. Vor Wien wandelt sich das Bild dann in dunkle Japaner, Audi A3 oder BMW3er, die in Schlangenlinien rechts und links überholen. Und die gefährlichsten sind die plötzlich mit 80 hinter einem LKW ausscherenden Fahrzeuge, deren Blinker und Rückspiegel offensichtlich defekt sein müssen. Hier ist vorausschauendes Fahren unabdingbar.
Wie gesagt, das sind meine täglichen Erfahrungen.

Antworten
uno01
5
3
Lesenswert?

Nunja Porschefahrer sind schon ein eigenes Volk

Da kann ich nur zustimmen!! Wer weiss wie der Fahrer abgelenkt war. Der Fluchtversuch sagt schon alles.

Antworten
DukeNude
2
4
Lesenswert?

so ein Blödsinn

ich kenne persönlich ein paar "Porschefahrer". Das sind die letzten, die drängeln oder sonst was ungesetzliches machen. Bitte nicht einfach alle Menschen in einen Topf werfen, dann wäre vieles leichter auf der Welt.

Antworten
paulrandig
3
6
Lesenswert?

Kormoran

"SUV" ist in der Berichterstattung auch markenlos. Außer es ist ein Macan oder Cayenne...

Antworten
joektn
0
0
Lesenswert?

😂

Aber wehe wenn es ein Tesla wäre, dann ist das Geschrei immer laut wie gefährlich so E-Autos sind. Das Forum und Facebook sind voll von solchen Kommentaren

Antworten