AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ListerienRückrufaktion für bakterienverseuchte Milch

In Deutschland gibt es einen bundesweiten Rückruf von Frisch-Milch, wie nun berichtet wird. Bakterienkeime wurden gefunden.

© Fotolia/Waldemar Milz
 

Die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK GROUP, und die Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG informieren über den Rückruf von Frische Fettarme Milch 1,5 % Fett (1 Liter) verschiedener Handelsmarken. Im Rahmen von Routinekontrollen seien bei einzelnen Artikeln Keime des Typs Bakterium "Aeromonas hydrophila/caviae" gefunden worden, heißt es.

Betroffen sind folgende Sorten:

  • Metro Deutschland GmbH:
    Aro Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 15.10.2019/ 18.10.2019

  • ALDI Nord:
    Milsani Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 15.10.2019/ 18.10.2019/ 20.10.2019

  • ALDI SÜD:
    Milfina Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 10.10.2019/ 14.10.2019

  • Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG:
    K-Classic Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019

  • Lidl GmbH & Co. KG:
    Milbona Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 13.10.2019/ 14.10.2019/ 16.10.2019/ 18.10.2019

  • Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG:
    Tip Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019

  • Hofgut Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 18.10.2019

  • EDEKA Zentrale AG & Co. KG:
    GUT&GÜNSTIG Frische Fettarme Milch ESL 1,5 % Fett (1 Liter) mit den MHD 14.10.2019, 16.10.2019, 18.10.2019, 20.10.2019
  • Netto Marken-Discount AG & Co. KG:
    GUTES LAND Frische Fettarme Milch länger haltbar 1,5 % Fett (1 Liter) mit den MHD 14.10.2019, 15.10.2019, 16.10.2019, 18.10.2019, 20.10.2019

  • REWE Markt GmbH:
    Ja! Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019/ 20.10.2019

  • real GmbH:
    Tip Frische Milch 1,5 % Fett mit den MHD 14.10.2019/ 15.10.2019/ 18.10.2019

Nur die Produkte mit dem Genusstauglichkeitskennzeichen DE NW 508 EG sowie den jeweils angegebenen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) sollen betroffen sein. Für Österreich gibt es bislang keine Warnungen.