AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EnteignungVolksbegehren: Aufstand der deutschen Mieter

Ein Volksbegehren will die Enteignung von Wohnungskonzernen in Berlin. Der Streit ist schon weit über die Stadt hinausgewachsen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
GERMANY-POLITICS-PROPERTY-DEMONSTRATION
© (c) APA/AFP/ODD ANDERSEN
 

Der Slogan klingt monströs: „Deutsche Wohnen enteignen“. So schallte es auch am Samstag über den Alexanderplatz in Berlins Mitte. Zehntausende Menschen waren auf die Straße gegangen, um für bezahlbaren Wohnraum und gegen die seit Jahren steigenden Mieten in der deutschen Hauptstadt zu protestieren – und Unterschriften zu sammeln. Denn gleichzeitig wurde mit der Demonstration ein bundesweit einmaliges Volksbegehren zur Enteignung von Wohnungskonzernen gestartet. Was ursprünglich als regional begrenzte Initiative für einen Volksentscheid gedacht war, hat sich in wenigen Tagen zum deutschlandweiten Brandherd ausgeweitet. Die Bundespolitik diskutiert über Enteignungen.

Seite 2

Kommentare (1)

Kommentieren
manfred100
1
4
Lesenswert?

Kapitalismus versus Kommunismus

Wo Kapitalismus scheitert, kehrt Kommunismus ein. Wenn das Volk keine andere Möglichkeit mehr besitzt, treten ihre eingeschränkten Möglichkeiten auf den Plan. Sie besitzen eben nur diese Option, denn mit Arbeit kann man heute nicht mehr reich werden. Die Inflation sowie die stagnierenden Löhne erfordern diese Maßnahmen. (Blicken wir zurück auf Marx und seine, mit Engels verfasste Schrift "der Kapitalismus".

Antworten