Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Terror in Neuseeland18-Jähriger wegen Verbreitung von Video angeklagt

Der Bursch übertrug das Live-Video des Anschlags im Internet.

© AP
 

Im neuseeländischen Christchurch ist ein 18-Jähriger vor Gericht angeklagt worden, weil er das Live-Video des Anschlag in der dortigen Al-Noor-Moschee verbreitet hat. Der 18-Jährige, dessen Name vom Richter am Montag nicht genannt wurde, muss sich außerdem wegen der Veröffentlichung eines Fotos der Moschee und dem Satz "Ziel erreicht" verantworten.

Laut Staatsanwalt drohen ihm maximal 14 Jahre Haft pro Anklagepunkt. Der rechtsextreme Australier Brenton Tarrant hatte am Freitag zwei Moscheen in Christchurch gestürmt und das Feuer auf die Gläubigen eröffnet. Er tötete 50 Menschen und verletzte 50 weitere, bevor er festgenommen wurde. Seine Bluttat übertrug er live per Kamera im Internet.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen