AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schach Inderin boykottiert Turnier im Iran wegen Kopftuchpflicht

29-Jährige Großmeisterin kritisiert Verstoß gegen "grundlegende Menschenrechte".

Sujetbild © APA/AFP/DIBYANGSHU SARKAR
 

Die indische Schachspielerin Soumya Swaminathan boykottiert ein Turnier im Iran, weil sie kein Kopftuch tragen will. Die Kopftuchpflicht bei der Asienmeisterschaft in Teheran verstoße gegen ihre "grundlegenden Menschenrechte, darunter mein Recht auf Meinungs-, Gewissens- und Religionsfreiheit", schrieb die 29-jährige Großmeisterin auf ihrer Facebook-Seite.

Der "einzige Weg" diese Rechte zu wahren, sei unter den derzeitigen Umständen, "nicht in den Iran zu fahren", erklärte die Schachspielerin.

Im Iran müssen Frauen seit der Revolution im Jahr 1979, in deren Zuge die konstitutionellen Monarchie abgeschafft und durch eine Islamischen Republik ersetzt wurde, in der Öffentlichkeit ein Kopftuch tragen. Auch die US-Schachmeisterin Nazi Paikidze-Barnes hatte 2016 beschlossen, aus Protest gegen die Kopftuchpflicht die Schachweltmeisterschaft der Frauen in Teheran zu boykottieren. 2017 hatte der iranische Schachverband die Spielerin Dorsa Derakhshani ausgeschlossen, weil sie bei Turnieren im Ausland kein Kopftuch getragen hatte. Sie spielt inzwischen für die USA.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Das Ganze ist auch ein Versagen

der FIDE.

Antworten
Sam125
0
10
Lesenswert?

Luene Soumya!

Herzliche Gratulation zu diesem Schritt! Es ist bestimmt nicht leicht gefallen, als eine spitzen Schachspielerin, bei dem Turnier nicht dabei zu sein! Ja mit dieser Iranischen Revolution in den 70ger Jahren endete leider der Arabische Frühling im Orient und der politische und radikale Islam hielt dort wieder Einzug und der dauert bis heute noch an und der radikale und politische Islam will auch in Europa, wie man sieht Fuß fassen!! Leider gibt es auch unter unseren Mitmenschen, Leute die meinen , dass die Migranten unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit auch ihren radikalen und politischen Islam hier in Europa ausleben dürfen!! Ist einfach unglaublich und vorallem sehr dumm!

Antworten