AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellpflegeDer Fiat 500 kommt mit zwei neuen Ausstattungen

Zwölf Jahre nach der Weltpremiere erreicht der Fiat 500 weiterhin Rekordzahlen auf dem europäischen Markt. Deshalb spendieren ihm die Italiener zwei neue Ausstattungsniveaus.

Der Fiat 500 "Star" und "Rock Star" © FIAT
 

Nein, Fiat denkt gar nicht daran, den 500er in Pension zu schicken. Stattdessen spendieren die Italiener dem mittlerweile zwölf Jahre alten Kleinwagen eine weitere Überarbeitung. Zu den Neuheiten gehören die beiden Modellvarianten namens „Star“ und „Rockstar“, deren Serienausstattung ziemlich umfangreich ist.

Dazu gehört unter anderem das über einen Touchscreen gesteuerte Entertainmentsystem Uconnect mit einem sieben Zoll großen Touchscreen, das mittels Apple CarPlay beziehungsweise Android Auto eine komfortable Einbindung kompatibler Smartphones ermöglicht. Motorenseitig stehen die Vierzylinder-Benziner mit 1,2 Litern (69 PS) und der Zweizylinder-Turbo (85 PS) zur Wahl. Alle Motoren sind mit Fünf-Gang-Handschaltung kombiniert, wobei Ersterer auf Wunsch mit einem sequentiellen Getriebe kombinierbar ist.

Modellpflege: Fiat 500

Nein, Fiat denkt gar nicht daran, den 500er in Pension zu schicken. Stattdessen spendieren die Italiener dem mittlerweile zwölf Jahre alten Kleinwagen eine weitere Überarbeitung. Zu den Neuheiten gehören die beiden Modellvarianten namens „Star“ und „Rockstar“, deren Serienausstattung ziemlich umfangreich ist.

FIAT

Dazu gehört unter anderem das über einen Touchscreen gesteuerte Entertainmentsystem Uconnect mit einem sieben Zoll großen Touchscreen, das mittels Apple CarPlay beziehungsweise Android Auto eine komfortable Einbindung kompatibler Smartphones ermöglicht.

FIAT

Motorenseitig stehen die Vierzylinder-Benziner mit 1,2 Litern (69 PS) und der Zweizylinder-Turbo (85 PS) zur Wahl. Alle Motoren sind mit Fünf-Gang-Handschaltung kombiniert, wobei Ersterer auf Wunsch mit einem sequentiellen Getriebe kombinierbar ist.

FIAT

Aufbauend auf dem großen Erfolg der Topversion Lounge kommt der „Star“ mit einer neuen Metallic-Karosseriefarbe „Stella Weiß“, die mit Schattierungen von Rosa einen starken Kontrast zu den serienmäßigen Details in Chrom-Optik, den 16-Zoll-Leichtmetallrädern und dem festen Glasdach bildet. Auch die Nebelscheinwerfer sind Bestandteil der Serienausstattung.

FIAT

Zur Wahl stehen für den Innenraum die beiden Farben Schwarz und Sandweiß. Erstmals können Kunden jetzt auch die Farbe der Armaturentafel – die bisher stets in Wagenfarbe ausgeführt war – aus zwei Alternativen auswählen: Sandweiß mit Perleffekt oder ein mattes Bordeaux.

FIAT

Zentrales Instrument ist ein TFT-Monitor mit sieben Zoll Bildschirmdiagonale. „Apple Music“ und „Android Auto“ sind bei beiden Varianten mit von der Partie.

FIAT

Der „Rockstar“ basiert auf dem Fiat 500 Sport und ist an den Stoßfängern und den Seitenschwellern, und kombiniert mit Details wie einem Glasdach, 16-Zoll-Leichtmetallrädern sowie Karosserieapplikationen in satiniertem Chrom erkennbar. Exklusiv wird die Farbe „Portofino Mattgrün“ aufgetragen.

FIAT

Die Rückenteile der Sitzflächen erinnern an elegante Nadelstreifanzüge, die Seitenteile zeigen graue und blaue Details, der obere Bereich ist in schwarzer Ledernachbildung ausgeführt. Die Armaturentafel kann wiederum in zwei Farben gewählt werden: mattes Dunkelgrün oder Graphit mit Satin-Finish.

FIAT

Aus Anlass des 120. Geburtstags der Marke Fiat erhalten alle mit Ausnahme der Basisversion Pop für sechs Monate kostenlosen Zugang zum Streamingdienst „Apple Music“.

FIAT
1/9

Aufbauend auf dem großen Erfolg der Topversion Lounge kommt der „Star“ mit einer neuen Metallic-Karosseriefarbe „Stella Weiß“, die mit Schattierungen von Rosa einen starken Kontrast zu den serienmäßigen Details in Chrom-Optik, den 16-Zoll-Leichtmetallrädern und dem festen Glasdach bildet. Auch die Nebelscheinwerfer sind Bestandteil der Serienausstattung.

Zur Wahl stehen für den Innenraum die beiden Farben Schwarz und Sandweiß. Erstmals können Kunden jetzt auch die Farbe der Armaturentafel – die bisher stets in Wagenfarbe ausgeführt war – aus zwei Alternativen auswählen: Sandweiß mit Perleffekt oder ein mattes Bordeaux. Zentrales Instrument ist ein TFT-Monitor mit sieben Zoll Bildschirmdiagonale. „Apple Music“ und „Android Auto“ sind bei beiden Varianten mit von der Partie.

Der „Rockstar“ basiert auf dem Fiat 500 Sport und ist an den Stoßfängern und den Seitenschwellern, und kombiniert mit Details wie einem Glasdach, 16-Zoll-Leichtmetallrädern sowie Karosserieapplikationen in satiniertem Chrom erkennbar. Exklusiv wird die Farbe „Portofino Mattgrün“ aufgetragen. Die Rückenteile der Sitzflächen erinnern an elegante Nadelstreifanzüge, die Seitenteile zeigen graue und blaue Details, der obere Bereich ist in schwarzer Ledernachbildung ausgeführt. Die Armaturentafel kann wiederum in zwei Farben gewählt werden: mattes Dunkelgrün oder Graphit mit Satin-Finish.

Aus Anlass des 120. Geburtstags der Marke Fiat erhalten alle mit Ausnahme der Basisversion Pop für sechs Monate kostenlosen Zugang zum Streamingdienst „Apple Music“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren