AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellvorstellungDer neue BMW M8 greift mit mehr als 600 PS an

Nach Coupé und Cabrio der 8er-Baureihe lässt BMW demnächst den M8 von der Leine.

Noch steckt der BMW M8 im Tarnkleid © BMW
 

Das neue BMW M8 Coupé tritt zum Endspurt auf dem Weg zur Serienreife an. Mit freundlichen Grüßen aus der M GmbH ist die Leistung des V8 mit zwei Turboladern auf mehr als 600 PS hinauf geschraubt worden, wovon die klappengesteuerte Abgasanlage fröhlich kündet. Eine Acht-Gang-Automatik verwalten das Schmalz, während Allrad es auf die Straße bringt.

Im Fahrmodus „Dynamic“ lässt der M8 kontrollierte Drifts zu. Darüber hinaus lässt sich bei deaktivierter Fahrstabilitätsregelung DSC der Modus 2WD für reinen Hinterradantrieb ohne einschränkende Regelsysteme aufrufen. Wenn man sich traut.

Modellvorstellung: BMW 8er Cabriolet

Mit dem Coupé war nicht Schluss: Gerade hat BMW die Renaissance der 8er-Baureihe eingeläutet, bringen die Bayern auch schon das Cabrio in Stellung. Und zwar ein viersitziges mit Stoffverdeck, das pünktlich zum Saisonstart im März bei den Händlern stehen wird.

BMW

Mit einer Außenlänge von 4843, einer Breite von 1902, einer Höhe von 1339 Millimetern und einem Radstand von 2822 Millimetern entsprechen seine Abmessungen nahezu exakt jenen des Technikgeschwisterls in Coupéform.

BMW

Das Spannbügelverdeck streckt sich im geschlossenen Zustand straff über den Innenraum und verpasst dem Cabrio eine coupéartige Silhouette. Das Textilverdeck, das serienmäßig in Schwarz und optional in Anthrazit Silbereffekt ausgeführt ist, lässt sich per Tastendruck innerhalb von jeweils 15 Sekunden und bei einem Tempo von bis zu 50 km/h vollautomatisch öffnen beziehungsweise schließen.

BMW

Nach dem Öffnen faltet sich das Softtop feinsäuberlich unter einer Verdeckklappe zusammen, deren Oberflächenstruktur und Nahtbild mit der Instrumententafel, sowie den Tür- und Seitenverkleidungen im Innenraum übereinstimmt und zwei markante Hutzen auf Höhe der Fondsitze aufweist.

BMW

Und zwar vorerst mit zwei Motoren: Da wäre zum einen der 4 Liter großer V8-Benziner, der den M850i xDrive mit einer Leistung von 530 PS und einem maximalen Drehmoment von 750 Newtonmetern in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt.

BMW

Und zum anderen der 3 Liter großen Reihensechszylinder-Diesel 840d xDrive, der seines Zeichens 320 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmetern erwirtschaftet. Für den Sprintwert von 5,2 Sekunden braucht er sich nicht zu verstecken.

BMW

Gemeinsam haben die beiden Motoren, dass ihre Kraft über eine Acht-Gang-Automatik und Allrad auf die Straße gebracht wird – und zwar über eine Allradlenkung. Beim M850i haben natürlich auch die Jungs der M GmbH ihre Finger im Spiel und spendieren serienmäßig ein Sportdifferenzial für die Hinterachse, generell steuern sie die adaptive Dämpfung bei.

BMW

Sein Innerstes nach außen kehrend, ist das Cabrio serienmäßig mit einer Armaturentafel und Türbrüstungen sowie Sitzen aus Leder ausgestattet. Die beiden Lehnen der Rückbank kann man im Verhältnis 50:50 geteilt umklappen, was eine Durchlademöglichkeit in den Kofferraum frei macht. Bei geschlossenem Verdeck beträgt das Gepäckraumvolumen 350 Liter.

BMW

Ebenfalls immer dabei ist ein Windschutz, der im Fondbereich aufgestellt werden kann, um Luftverwirbelungen beim Offenfahren zu unterbinden.

BMW

Zusätzliches Wohlbefinden erzeugen die optionalen Nackenwärmer, deren Luftausströmer in die Kopfstützen des Fahrer- und des Beifahrersitzes integriert sind.

BMW
1/10

Natürlich hat sich BMWs schnelle Eingreiftruppe hat sich außerdem das Fahrwerk noch einmal vorgenommen, die Bremsanlage (optional auch Carbon-Keramik), Differenzialsperre und auch die Lenkung beigesteuert. Die serienmäßigen 19 Zoll großen Leichtmetallräder werden ebenso wie die optionalen 20-Zöller mit Mischbereifung kombiniert.

Modellvorstellung: BMW 8er Coupé

Aber das Luxussegment lässt BMW einfach nicht los – und hier ist es also, das brandneue 8er Coupé. An der Spitze des Modellangebots der Serienversionen steht das M850i xDrive Coupé, das von einem neuentwickelten 530 PS starken V8-Benziner angetrieben wird. Die Musik des 4,4 Liter große Motor intoniert die klappengesteuerte Sportabgasanlage.

BMW

Zeitgleich geht zur Markteinführung im November 2018 auch das 840d xDrive Coupé mit Reihensechszylinder-Diesel mit 320 PS an den Start. Das maximale Drehmoment des 3-Liters von 680 Newtonmetern steht schon bei 1750 Umdrehungen bereit.

BMW

Ihre Kraft liefern beide Motoren an ein weiterentwickeltes 8-Gang-Automatikgetriebe. Für eine manuelle Gangwahl stehen serienmäßig Schaltwippen am Lenkrad zur Verfügung. Allradantrieb ist bei beiden natürlich serienmäßig.

BMW

Mit Außenabmessungen von 4843 Millimetern in der Länge, 1902 Millimetern in der Breite und 1341 Millimetern in der Höhe sowie mit einem Radstand von 2822 Millimetern setzt sich der Zweitürer kraftvoll in Szene.

BMW

Flacher als jemals zuvor bei einem BMW sind die LED-Scheinwerfer ausgeführt. Optional wird das Laserlicht mit variabler Fahrbahnausleuchtung und „Selective Beam“ angeboten.

BMW

Als Reminiszenz an traditionelles Sportwagen-Design verfügt das Dach aus carbonfaserverstärktem Kunststoff über einen mittigen Einzug, der an die als „Double Bubble“ bekannte Doppelwölbung bei klassischen Rennfahrzeugen erinnert.

BMW

Im Innenraum ist die Anordnung von Dekorflächen auf den sportwagentypischen Übergang zwischen Mittelkonsole und Armaturentafel beschränkt. Die Sportsitze sind serienmäßig mit Leder bezogen. Auch die Türbrüstungen und die Armaturentafel in Lederausführung gehören zur Serienausstattung.

BMW

Die serienmäßig im Verhältnis 50:50 teilbare Fondsitzlehne kann zur Erweiterung des 420 Liter fassenden Gepäckraums umgeklappt werden. Der luxuriöse Charakter des neuen BMW 8er Coupé lässt sich mit hochwertigen Sonderausstattungen zusätzlich unterstreichen. Angeboten werden unter anderem der Display Key, Wireless Charging, Sitzklimatisierung sowie Glas-Applikationen für ausgewählte Bedienelemente.

BMW

Das Anzeige- und Bedienkonzept besteht aus der Instrumentenkombi mit 12,3 Zoll großem Bildschirm und dem 10,25 Zoll großen Display, auf dem sich die Informationen individualisiert darstellen lassen.

BMW

Für multimodale Interaktion kann der Fahrer die Lenkradtasten, den Controller, das Touch-Display sowie die Sprach- und die Gestensteuerung nutzen. Zur Serienausstattung gehört auch das Head-up-Display.

BMW
1/10

Unter der Tarnfolie verstecken sich im Vergleich zum „normalen“ Coupé größere Lufteinlässe und diverse M-Insignien. Die vier in die Heckschürze integrierten Abgasendrohren können wir jetzt schon bewundern. Und das Coupé ist nur der Vorreiter: Den M8 wird es auch als Cabrio und Gran Coupé geben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Smusmu
1
1
Lesenswert?

Eure Armut kotzt mich an...

Gleich als Aufpreis-Schriftzug mit bestellen!

Antworten
fwf
1
1
Lesenswert?

Endlich

Endlich bringt BMW ein Auto mit genügend PS, dass man entspannt 30 km/h damit fahren kann. Und auch ausreichend PS, um mit 80 km/h auf der Inntalautobahn hinter der LKW-Kolonne herzufahren. Toll ! Sofort kaufen !

Antworten