ERSTE AUSFAHRTDer Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo ist schneller als sein Name

Porsche krönt die Kombiversion des Panamera mit einem Plug-in-Hybrid. Und was für einem.

Der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo © PORSCHE
 

3,4 Sekunden. Schneller, als man die Bezeichnung Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo über die Lippen bekommt, zeigt die Tachonadel auch schon Tempo 100 an. Knapp über der Leerlaufdrehzahl attackieren 850 Newtonmeter Drehmoment via Allradantrieb. Das äußerst tatkräftige Team aus 4-Liter-V8 (550 PS) mit doppelter Aufladung und Elektromotor (100 kW) schupft den 2,3-Tonnen-Kombi mit ihren 680 PS Systemleistung als wäre er ein Matchbox-Auto.

Auf Seite der Sportlichkeit spielen die serienmäßige elektrische Wankstabilisierung inklusive der Hinterachs-Quersperre, die Servolenkung Plus und das Sport Chrono-Paket, für den gebotenen Reisekomfort sorgt die adaptive Dreikammer-Luftfederung inklusive adaptiver Dämpfer. Als Sport Turismo ist der Panamera serienmäßig mit einer dreisitzigen Rückbank ausgestattet.

Modellvorstellung: Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo

Das äußerst tatkräftige Team aus 4-Liter-V8 (550 PS) mit doppelter Aufladung und Elektromotor (100 kW) im Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport schupft den 2,3-Tonnen-Kombi mit ihren 680 PS Systemleistung als wäre er ein Matchbox-Auto.

PORSCHE

Auf Seite der Sportlichkeit spielen die serienmäßige elektrische Wankstabilisierung inklusive der Hinterachs-Quersperre, die Servolenkung Plus und das Sport Chrono-Paket, für den gebotenen Reisekomfort sorgt die adaptive Dreikammer-Luftfederung inklusive adaptiver Dämpfer.

PORSCHE

Als Sport Turismo ist der Panamera serienmäßig mit einer dreisitzigen Rückbank ausgestattet. Da die zwei äußeren Plätze als Einzelsitze ausgelegt sind, ergibt sich hinten eine 2+1-Konfiguration.

PORSCHE

Bis zur Oberkante der Rücksitze beladen, bietet der Kombi ein Stauvolumen von 425 Litern. Die drei Rücksitzlehnen lassen sich separat oder komplett umklappen, die Entriegelung vom Gepäckraum aus erfolgt ganz elegant elektrisch und gibt 1295 Liter Laderaum frei.

PORSCHE

Aber der Plug-in-Hybrid versteht es auch, sich auf lautlosen Sohlen weiterzubewegen: und zwar im Elektromodus bis zu 140 km/h schnell und mit einer Reichweite von 25 bis 49 Kilometern, je nach Schwere des Stromfußes.

PORSCHE

Sobald der Saft in der Lithium-Ionen-Batterie zur Neige geht, aktiviert das Energiemanagement den Hybridmodus. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einem Energiegehalt von 14,1 kWh ist je nach Ladegerät und Stromanschluss binnen 2,4 bis sechs Stunden wieder aufgeladen.

PORSCHE

Der Durchschnittsverbrauch beträgt auf dem Papier 3 Liter Benzin und 17,6 kWh auf 100 Kilometer. Und mit 69 g CO2/Ausstoß fährt der Panamera sogar der NoVA davon.

PORSCHE
1/7

Da die zwei äußeren Plätze als Einzelsitze ausgelegt sind, ergibt sich hinten eine 2+1-Konfiguration. Bis zur Oberkante der Rücksitze beladen, bietet der Kombi ein Stauvolumen von 425 Litern. Die drei Rücksitzlehnen lassen sich separat oder komplett umklappen, die Entriegelung vom Gepäckraum aus erfolgt ganz elegant elektrisch und gibt 1295 Liter Laderaum frei.

Aber der Plug-in-Hybrid versteht es auch, sich auf lautlosen Sohlen weiterzubewegen: und zwar im Elektromodus bis zu 140 km/h schnell und mit einer Reichweite von 25 bis 49 Kilometern, je nach Schwere des Stromfußes.

Sobald der Saft in der Lithium-Ionen-Batterie zur Neige geht, aktiviert das Energiemanagement den Hybridmodus. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einem Energiegehalt von 14,1 kWh ist je nach Ladegerät und Stromanschluss binnen 2,4 bis sechs Stunden wieder aufgeladen. Der Durchschnittsverbrauch beträgt auf dem Papier 3 Liter Benzin und 17,6 kWh auf 100 Kilometer. Und mit 69 g CO2/Ausstoß fährt der Panamera sogar der NoVA davon.

PORSCHE PANAMERA TURBO S E-HYBRID SPORT TURISMO

Marktstart & Preise. Der Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo startet im Frühjahr ab 192.059 Euro.
Antrieb. V8-Biturbo-Benziner mit 550 PS, E-Motor mit 100 kW, Systemleistung 680 PS und 850 Newtonmeter Drehmoment.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.