MODELLPFLEGENeues Sondermodell für die AMG-Versionen des G

Die Topmodelle Mercedes-AMG G 63 und G 65 sind ab sofort als Sondermodell „Exclusive Edition“ lieferbar.

Mercedes-AMG G 63 und G 65 als Sondermodell "Exclusive Edition" © DAIMLER
 

Gegen Ende seiner seit 1979 andauernden Laufbahn – im kommenden Jahr soll ja das Nachfolgemodell an den Start gehen – bekommt der Mercedes G noch ein Sondermodell. Diesmal sind es die AMG-Varianten G63 und G65, die als „Exclusive Edition“ antreten.

Optisch zeigen sie mit einem Unterfahrschutz aus Edelstahl, seitlichen Sport-Streifen, Einlegern in den Außen-Schutzleisten in dunkler Aluminium-Optik und der erstmals in Wagenfarbe lackierten Reserveradabdeckung ihren Sonderstatus. Genauso wie mit dem Mattlack in Monzagrau, den es nur für das Sondermodell gibt.

Foto © DAIMLER

Dazu passen die markanten AMG-21-Zoll-Leichtmetallräder: Der G 63 ist mit mattschwarzen Leichtmetallrädern im Fünf-Doppelspeichen-Design mit Glanzdrehung ausgestattet. Beim G 65 sind keramisch polierte Leichtmetallräder montiert. Optional gibt es für beide Modelle 21-Zöller im Fünf-Doppelspeichen-Design in schwarz mit glanzgedrehtem Felgenhorn und die Schutzleiste mit Einlegern in Carbonoptik.

Foto © DAIMLER

Zum serienmäßigen Pomp im Innenraum zählt das Designo-Exklusiv-Paket mit zweifarbiger, belederter Instrumententafel (nur G 63) sowie AMG-Sportsitzen mit Bicolor-Leder. Das Komfort-Paket inklusive Multikontursitzen und Sitzklimatisierung für Fahrer und Beifahrer ist ebenso an Bord.

Bei beiden Ausstattungsvarianten sind die Sitz- und Türmittelfelder in Rautenoptik ausgeführt. Bei den Zierelementen können Kunden zwischen Carbon und schwarzem Klavierlack wählen. Weitere Optionen sind rote Sicherheitsgurte in Rot, belederte Haltegriffe im Dachhimmel und ein zweifarbiges Lenkrad passend zur Farbkombination der Sitze.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

scionescio
2
1
Lesenswert?

Sehr schade, was man dem G da antut ...

... aus einem echten Geländewagen wird nie ein richtiger Sportwagen werden (Gewicht, Schwerpunkt, Bereifung) - einer meiner ersten Dienstautos war der G 500: sehr geräumig, sehr übersichtlich - und Angstschweiß bei schneller Kurvenfahrt ...

Wie dumm muss man sein, um einen Geländewagen auf Anabolika zu kaufen!

Antworten
Kristianjarnig
0
0
Lesenswert?

Ach, im Mittleren Osten wird sich schon eine gute Käuferschicht finden.

Während meiner Zeit dort(Doha,Dubai,Kuwait,...) fand man manch absurdes Offroadvehikel.
Das lustigste war sicher ein tiefergelegter(!!) Toyota Landcruiser. Im Land der Öl/Gasprinzen findet sich auch für diesen G sowohl die Geldbörseln als auch der passende Geschmack.

Hoffe die Sitzüberzüge aus transparentem Plastik hat Mercedes auch im Programm. Auf das stehen sie auch da unten....^^

Antworten