AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gebrauchtwagen-CheckWie gut ist der Kia Picanto II?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2011 bis 2017: die zweite Generation des Kia Picanto © KIA
 

Kias Kleinstwagen Picanto ging 2011 in die zweite Runde: Zunächst als Fünf- und dann auch als Dreitürer war er auf eine Kürze von knapp 3,6 Meter gewachsen - genauso wie die Liste der für seine Klasse beachtlichen Ausstattungsmöglichkeiten.

Foto © KIA

Im Angebot waren zwei Benzinmotoren: Der Dreizylinder mit einem Liter Hubraum leistete 67 PS und brachte es auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometern (105 g CO2/km). Darüber rangierte der 1,2-Liter-Vierzylinder mit 85 PS (ebenfalls 4,5 l/100 km im Schnitt), der mit dem serienmäßigen Fünf-Gang-Getriebe oder einer Vier-Stufen-Automatik zu haben war. 2017 wurde der Koreaner von seinem gleichnamigen Nachfolger abgelöst.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Koreaner punktet mit hoher Zuverlässigkeit laut Pannenstatistik.
+ Der Picanto ist günstig in der Anschaffung und bietet sieben Jahre Garantie.
+ Der Kia war als Drei- und Fünftürer zu haben; kompakte Maße: 3595/1595/1480 mm.

- Auf ein vollständiges Serviceheft achten, um die Garantie gewährt zu bekommen.
- Klassenbedingt sind die Platzverhältnisse im Picanto nicht üppig.
- Drei Sterne im Euro-NCAP-Crashtest. Vier, wenn das Sicherheitspaket an Bord ist.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren