GEBRAUCHTWAGEN-CHECKWie gut ist der Mini Countryman I?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2010 bis 2017: die erste Auflage des Mini Countryman © MINI
 

Der erste Serien-Mini mit mehr als vier Meter Länge, 4 x 4 und vier Türen: Der Countryman war in vielerlei Hinsicht ein Meilenstein für die britische Marke. Mit einem Kofferraumvolumen von 350 bis 1170 Litern sollte der Maxi-Mini auch jene Kunden abholen, die sich mehr Platz wünschen.

Foto © MINI

Gebaut wurde das SUV bei Magna Steyr in Graz und mit folgenden Motoren bestückt: Bei den Benzinern reichte die Bandbreite von 98 bis 218 PS im Top-Modell John Cooper Works. Dieselseitig waren drei Triebwerke (90/112/143 PS) im Angebot. Allrad konnte man bei drei Varianten bestellen. 2014 bekam der Countryman ein Facelift, bevor er 2017 von seinem gleichnamigen Nachfolger abgelöst wurde.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Countryman punktet mit hoher Zuverlässigkeit und guter Verarbeitung.
+ Der Mini bietet brauchbare Platzverhältnisse und vier Türen.
+ Auch mit Allradantrieb zu haben; fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest.

- Der Mini ist gebraucht vergleichsweise teuer; das Fahrwerk ist hart.
- Ein Fall für die Werkstatt: Ölverlust an Motor und Getriebe.
- Mangelhafte Kunststoffe im Innenraum; Verschleiß an der Bremsanlage.

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.