KABELLOSES LADENDer Plug-in-Hybrid BMW 530e lädt jetzt auch mit Induktion

Im Juli bietet BMW für den Plug-in-Hybrid 530e iPerformance eine induktive Lademöglichkeit.

Der BMW 530e kann induktiv laden © BMW
 

Da haben die Bayern die Nase vorne: Als erster Autohersteller bietet BMW eine ab Werk verfügbare Lösung zum induktiven Aufladen des Plug-in-Hybriden 530e iPerformance an und beginnt mit der Auslieferung im Juli. Die Option „Wireless Charging“ ist als Leasing-Sonderausstattung zu haben: Der Preis des ab Werk verbauten, fahrzeugseitigen Moduls liegt bei 900 Euro und das des gebäudeseitigen bei 2540 Euro. Jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

Und so funktioniert das System: „Wireless Charging“ ermöglicht eine kabellose Übertragung von Energie aus dem Stromnetz über eine beispielsweise in der Garage montierte Grundplatte in die Hochvoltbatterie des darüber platzierten Fahrzeugs. Dadurch wird mit dem Erreichen der Parkposition zugleich der Ladevorgang initiiert, ohne dass weitere Aktivitäten des Fahrers erforderlich sind. Das GroundPad erzeugt ein magnetisches Feld und im CarPad wird Strom induziert, der die Hochvoltbatterie lädt.

Das System hat eine Ladeleistung von 3,2 kW. Damit können die Hochvoltbatterien des 530e iPerformance in rund dreieinhalb Stunden vollständig geladen werden. Danach schaltet sich der Vorgang selbst ab. Der Wirkungsgrad des Gesamtsystems liegt mit rund 85 Prozent nahe an dem Niveau für das Laden mit Kabel.

Damit der Wagen dann auch richtig auf der Grundplatte steht, nimmt er per WLAN die Kommunikation mit der Ladestation auf. Im Control Display erscheint daraufhin eine Draufsicht des Fahrzeugs und seines Umfelds mit farbig markierten Hilfslinien, die beim Einparken unterstützen. Ein grafisches Symbol weist auf das Erreichen der zum induktiven Laden geeigneten Parkposition hin. Diese kann um bis zu sieben Zentimeter in Längsrichtung und um bis zu 14 Zentimeter in Querrichtung von der Idealposition abweichen.

Modellvorstellung: 5er BMW

In den ersten sechs Generationen wurden mehr als 7,6 Millionen Fahrzeuge der BMW 5er-Reihe verkauft. Große Reifenspuren für die siebte Auflage, die dem Münchner Flaggschiff, dem 7er, so nahe kommt wie noch nie zuvor.

BMW

Das gilt nicht nur für die Größe: Die Außenmaße sind leicht auf 4935 Millimeter Länge gewachsen. In der Breite misst der 5er 1868 Millimeter, in der Höhe 1466 Millimeter.

BMW

Das Kofferraumvolumen liegt bei 530 Litern. Dennoch haben die Bayern das Gewicht der Limousine je nach Modell um bis zu 100 Kilogramm gesenkt.

BMW

Mit seinem neu konstruierten Fahrwerk mit neuer Dämpfertechnologie und Leichtbaubremsanlage, der klassischen Achslastverteilung von 50:50, Allradantrieb und Vierradlenkung wird der 5er auch diesmal fahrdynamisch nichts anbrennen lassen.

BMW

Zum Marktstart am 11. Februar 2017 rollt der 5er mit vier Motorisierungen (Vier- und Sechszylinder, Benziner und Diesel), wahlweise mit Hinterrad- oder Allradantrieb.

BMW

Der neue Zweiliter-Reihen-Vierzylinder im BMW 530i stellt ein Drehmoment-Maximum von 350 Newtonmetern zur Verfügung und entwickelt eine Spitzenleistung von 252 PS. Sein Durchschnittsverbrauch beträgt kombiniert 5,4 Liter/100 km, das ist eine CO2-Emission von 126 g/km.

BMW

Die vorläufige Spitzenmotorisierung im 540i leistet 340 PS. Der Dreiliter-Reihen-Sechszylinder wartet mit einem Drehmoment von 450 Newtonmetern auf. Im Schnitt verbraucht er 6,5 l/100 km, das ist ein CO2-Wert von 150 g/km.

BMW

Der 520d bietet mit seinem Vierzylinder-Diesel 190 PS und ein Drehmoment-Maximum von 400 Newtonmetern. Verbrauch und CO2-Emission liegen bei 4,1 l/100 km und 108 g/km für den Handschalter, mit 8-Gang-Steptronic sind es 4 l/100 km und 107 g/km.

BMW

Mit 265 PS und einem maximalen Drehmoment von 620 Newtonmetern übertrifft der Reihen-Sechszylinder im 530d seinen Vorgänger deutlich. Trotzdem begnügt er sich mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,5 l/100 km und einer CO2-Emission von 118 g/km. Den Sprint von 0 auf 100 km/h ist in 5,7 Sekunden erledigt.

BMW

Schon kurz nach Marktstart ergänzt BMW das Angebot für die neue 5er Limousine um drei weitere Motorisierungen.

BMW

Im BMW 520d EfficientDynamics Edition mit 8-Gang-Steptronic präsentiert sich der 190 PS starke Vierzylinder-Diesel in seiner effizientesten Form und verhilft der Limousine mit nur 102 g/km zum geringsten CO2-Ausstoß in seiner Klasse (entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 3,9 l/100 km).

BMW

Mit dem BMW 530e iPerformance startet ebenfalls im März 2017 die 5er-Limousine mit Plug-in-Hybridantrieb. Die Kombination aus dem elektrischen Antriebskonzept BMW eDrive und einem Vierzylinder-Benziner wirft CO2-Emissionen von nur 46 g/km (2 l/100 km) in die Waagschale. Die Systemleistung beträgt 252 PS.

BMW

Den vorläufigen sportlichen Höhepunkt der neuen BMW-5er-Reihe markiert ab März 2017 der M550i xDrive, dessen V8-Motor mit 462 PS und 650 Newtonmetern Drehmoment antritt. Den Spurt von 0 auf 100 km/h erledigt der BMW in 4 Sekunden. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 8,9 l/100 km (CO2-Emissionen 204 g/km).

BMW

Wie es heute zum guten Ton gehört, bietet die neue 5er-Reihe einige Assistenzsysteme. Dafür verfügt sie serienmäßig über eine Stereokamera, die im Zusammenspiel mit optionalen Radar- und Ultraschallsensoren die Umgebung des Fahrzeugs überwacht.

BMW

Neben einem Ausweichassistenten und der Querverkehrswarnung sind auch der Spurwechselassistent sowie der Spurhalteassistent mit aktiven Seitenkollisionsschutz an Bord. Letzterer überwacht die Fahrspuren und das Verkehrsgeschehen und unterstützt den Fahrer bei drohenden Kollisionen aktiv mit einem korrigierenden Lenkeingriff.

BMW

Die Funktionen der optional verfügbaren Aktiven Geschwindigkeitsregelung (Active Cruise Control, ACC) und des Lenk- und Spurhalteassistenten wurden erweitert. Dazu gehört die Übernahme von Geschwindigkeitsbeschränkungen, wobei der Fahrer eine Anpassung von plus/minus 15 km/h vorgeben kann. Aus dem Stillstand bis 210 km/h nimmt das Fahrzeug dem Fahrer auf Wunsch Gas geben, Bremsen und Lenken ab.

BMW

Für eine noch einfachere Bedienung soll das Infotainmentsystem der nächsten Generartion sorgen. In der Topausstattung werden Navigation, Telefon, Unterhaltungsangebote und Fahrzeugfunktionen auf einem hochauflösenden 10,25-Zoll-Bildschirm dargestellt.

BMW

Die Steuerung erfolgt je nach Vorliebe des Fahrers über den iDrive Controller, über Sprache, Gesten oder durch direktes Berühren der Display-Schaltflächen.

BMW

In puncto Vernetzung werden BMWs ConnectedDrive-Angebote durch neue Dienste ergänzt: Dazu gehören das neue Angebot ParkNow für das digitale Reservieren und Bezahlen von Stellplätzen, die intelligente Parkplatzsuche On-Street Parking Information und der optional verfügbare Parkassistent, der freie Plätze detektiert und das Fahrzeug automatisiert einparkt.

BMW

Mit dem optionalen Remote Parking kann die 5er-Limousine wie schon der große Bruder 7er über den Fahrzeugschlüssel ferngesteuert in engste Parklücken manövriert werden.

BMW
1/20

Übrigens: Das „GroundPad“ kann auch im Freien installiert werden und ist bei allen Witterungsbedingungen nutzbar. Sämtliche elektrisch leitenden Komponenten sind vor Regen oder Schnee geschützt, auch das Überfahren der Ladestation bleibt folgenlos. Während des Ladevorgangs bleibt die elektromagnetische Abstrahlung auf den Fahrzeugboden beschränkt. Das GroundPad wird permanent auf Fremdkörper überwacht. Das Registrieren von Fremdkörpern führt unverzüglich zum Abbruch des Ladevorgangs.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.