Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Modellpflege97 Varianten für den neuen Citroën C3

Citroën schickt den überarbeiteten C3 die Farbpalette rauf und runter. Marktstart ist im Juni 2020.

Citroën hat den C3 überarbeitet © CITROEN
 

Er ist definitiv einer der ungewöhnlicheren Vertreter der Kleinwagenklasse. Diese Andersartigkeit bleibt dem Citroën C3 auch nach der anstehenden Modellpflege erhalten. Die Frontpartie ist nun etwas höher und wird von neuen LED-Scheinwerfern flankiert. Der Franzose treibt es sogar noch bunter: und zwar mit nunmehr 97 statt bislang 36 möglichen Außenvarianten. Da kann man dann schon ein paar Tage am Konfigurator zubringen.

Die Kombinationen ergeben sich aus den neuen Lackfarben, zweifarbigen Varianten, bunten Akzenten rund um die Nebelscheinwerfer und auf den Airbumps an den Türen sowie Dachaufklebern. Schade, dass man Letztere halt wirklich nur ganz selten sieht. Je nach Ausstattung kann man auch noch Verbreiterungen an den Kotflügeln dazu bestellen.

Modellpflege: Citroen C3

Er ist definitiv einer der ungewöhnlicheren Vertreter der Kleinwagenklasse. Diese Andersartigkeit bleibt dem Citroën C3 auch nach der anstehenden Modellpflege erhalten, die Frontpartie ist nun etwas höher und wird von neuen LED-Scheinwerfern flankiert.

CITROEN

Der Franzose treibt es sogar noch bunter: Und zwar mit nunmehr 97 statt bislang 36 möglichen Außenvarianten. Da kann man dann schon ein paar Tage am Konfigurator zubringen.

CITROEN

Die Kombinationen ergeben sich aus den neuen Lackfarben, zweifarbigen Varianten, bunten Akzenten rund um die Nebelscheinwerfer und auf den Airbumps an den Türen sowie Dachaufklebern. Schade, dass man Letztere halt wirklich nur ganz selten sieht.

CITROEN

Je nach Ausstattung kann man auch noch Verbreiterungen an den Kotflügeln dazubestellen. Auf den extrabreiten Fauteuils im Innenraum kann man es sich so richtig gemütlich machen und den Rest in zwei neuen Varianten ausstaffieren.

CITROEN

Bei „Emeraude“ treffe dunkle Farbtöne auf Akzente in Smaragdgrün, das Armaturenbrett sieht aus wie mit schwarzem Leder bezogen und trägt farblich abgesetzte Stoffstreifen. Mit „Techwood“ kommt das Armaturenbrett in Holz-Optik und helle Sitze.

CITROEN

Bei den Motoren ändert sich bis auf die Abgasnorm nichts: Das Programm besteht aus Dreizylinder-Benzinern mit 1,3 Litern Hubraum, 83 und 110 PS. Der Dieselmotor hat 100 PS in petto.

CITROEN
1/6

Auf den extrabreiten Fauteuils im Innenraum kann man es sich so richtig gemütlich machen und den Rest in zwei neuen Varianten ausstaffieren. Bei „Emeraude“ treffe dunkle Farbtöne auf Akzente in Smaragdgrün, das Armaturenbrett sieht aus wie mit schwarzem Leder bezogen und trägt farblich abgesetzte Stoffstreifen. Mit „Techwood“ kommt das Armaturenbrett in Holz-Optik und helle Sitze.

Bei den Motoren ändert sich bis auf die Abgasnorm nichts: Das Programm besteht aus Dreizylinder-Benzinern mit 1,3 Litern Hubraum, 83 und 110 PS. Der Dieselmotor hat 100 PS in petto.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren