AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Interview mit BMW-Vorstand Oliver Zipse ,,Wir sind einen Schritt weiter''

BMW-Vorstand Oliver Zipse über Diesel-Rückgänge, flexible Produktionsstrategien und ob das neue BMW-Werk in Ungarn für Magna Auswirkungen hat.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
BMW-Vorstand Oliver Zipse © OLIVER WOLF
 

Der unverzichtbare Diesel war bei BMW ein Dogma - wenn man sich die Rückgänge in Steyr anschaut, muss man aber fragen: Wird aus dem Dogma ein Bumerang?
OLIVER ZIPSE: Im letzten Jahr haben wir in Steyr trotz der Rückgänge immer noch mehr Diesel- als Benzinmotoren produziert. Aus unserer Sicht ist die Talsohle jetzt erreicht. Wir sind auch nach wie vor der Meinung, dass wir die Dieseltechnologie noch viele Jahre brauchen werden. Die Dieselmotoren, die BMW anbietet, haben herausragende CO2-Werte und ein moderner Euro-6-Diesel erfüllt die anspruchsvollsten europäischen Grenzwerte. Wir geben also nicht nur eine klare Kaufempfehlung für den Diesel, sondern werden auch weiter daran arbeiten, diesen technologisch weiterzuentwickeln.

Kommentare (1)

Kommentieren
Stratusin
0
1
Lesenswert?

Die Talsohle beim Diesel ist erreicht!

Da glaubt er sicher selbst nicht. Wo kann ich meine Gegenwette platzieren? Bei der Titanic war man sich auch sicher. BMW wird auch noch ein schreckliches Erwachen in den nächsten 24 Monaten haben.

Antworten