AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bezirk Weiz, Teil 1Alle wollen in Gleisdorf wohnen!

Nein, auf ihren Häusern und Grundstücken bleiben die Immobilienmakler in und um Gleisdorf nur selten sitzen. Die Stadt boomt – und die umliegenden Gemeinden ebenso.

Alois Marchel, Karl Pauger, Brigitte Trausner, Claudia Müllner-Dissauer und Helmut Groicher © Gregor Hiebl | Ballguide
 

Im Raum Gleisdorf haben sich laut Wikipedia bereits die (Jung-)Steinzeitmenschen wohlgefühlt. Was sich unter anderem durch die markante Lage am Zusammenfluss von Raab, Rabnitz und Laßnitz erklären lässt. Die jüngere Geschichte brachte durch den Anschluss an das Autobahnnetz und durch die Ansiedlung von wichtigen Industriebetrieben einen bemerkenswerten Aufschwung. Fazit: Im steirischen Immobilienvergleich liegt Gleisdorf ziemlich weit vorne!

Wie man am Preisspiegel sieht, sind die Spannen bei Grundstückpreisen auch innerhalb einer Gemeinde recht groß. Was sind die Parameter, die den Preisunterschied ausmachen bzw. die teilweise großen Spannen innerhalb einer Gemeinde erklären?
CLAUDIA MÜLLNER-DISSAUER: Durch die Gemeindezusammenlegungen sind einzelne Gemeinden sehr weitläufig geworden. Da sind viele Tallagen dazwischen, in denen die Preise stark variieren. Mansollte sich die Grundstücke näher betrachten, deren Ausrichtung, die Lage, eben oder starker Hang, Sonneneinstrahlung, Einkaufsmöglichkeiten, Lärmbelästigung und die öffentliche Anbindung in den nächsten größeren Ort. Ratsam ist beim Verkauf also, dass man sich einen Makler holt, mit dem man das Grundstück ansieht.
BRIGITTE TRAUSNER: Mit der Gemeindezusammenlegung hat das
meiner Meinung nach wenig zu tun. Es zählt ja nur, welcher größerere
Ort in der Nähe ist. Es hat sich ja nichts verändert. Nur weil ein Ort nun neuerdings zur Gemeinde Gleisdorf gehört, ist der Grund ja deshalb nicht mehr wert.
MÜLLNER-DISSAUER: Das nicht, aber es erklärt die teilweise großen
Spannen innerhalb einer Region.
KARL PAUGER: Was bei den Grundstücken eine immer wichtigere Rolle spielt, sind die Lage und die Sonneneinstrahlung. Auch in der besten Lage innerhalb einer Ortschaft sind die Grundstücke auf der Schattenseite benachteiligt.

Preisspiegel Bezirk Weiz, Teil 1

Mehr über die Immobilienpreise der Region erfahren Sie hier.


Was hat sich am Tätigkeitsbereich eines Immobilenmaklers im Laufe der letzten Jahre verändert?
HELMUT GROICHER: Der bürokratische Aufwand, vor allem bei
Anlegerwohnungen, ist größer geworden. 90 Prozent des Tätigkeitsbereiches sind Verwaltungsarbeiten, bei welchen wir den Kunden rund um die Immobilie behilflich sind – also Finanzierung, Versicherung, Behördenwege, Steuerberater, Notar–, sodass sich der Kunde bestens beraten fühlt.
ALOIS MARCHEL: Die Kunden verlangen vom Makler mehr
Dienstleistung. Der Wald- und Wiesenmakler von anno dazumal ist ausgestorben.

Zurück zu den Immobilien: Welche Objekte sind derzeit besonders gefragt?
MARCHEL: Im Nahraum von Gleisdorf undWeiz sind es vor allem die
Einfamilienhäuser. Aber auch landwirtschaftliche Flächen, zum Beispiel für Pferdehaltung oder Ähnliches. Und die Eigentumswohnungen in zentralen Lagen. In diesen Segmenten werden also auch die Preise stärker ansteigen.
GROICHER: Ein starkes Segment sind sicher die Anlegerwohungen. Die beeinflussen den Markt derzeit enorm!
TRAUSNER: Die klassische Eigentumswohnung gibt es ja am Markt gar nicht mehr. Das heißt, die Anfrage nach Mietwohnungen steigt auch ungebrochen. Eine gewisse Schicht kann sich den Neubau gar nicht mehr leisten. Vielleicht findet da ja auch ein Generationswechsel statt. In dem Sinne, dass die jungen Leute von heute geografisch flexibler und weniger sesshaft sein wollen.

Welche Gemeinden rund um Gleisdorf haben das größte Zukunftspotenzial?
PAUGER: Sinabelkirchen ist sicher ein Erwartungsmarkt. Diese Gemeinde hat mit Schulen, Kindergärten, Freizeitzentren und einer neuen Autobahnauffahrt gewaltig aufgerüstet. Man ist in zehn Minuten in Gleisdorf. Nitscha nascht auch an der Grenze zu Gleisdorf mit. Albersdorf hat sich bereits in diese Richtung entwickelt.

Immopreisspiegel: Themenabend Immobilien Gleisdorf

„Die Jungen von heute sind flexibler und weniger sesshaft. Vielleicht erleben wir gerade einen Generationenwechsel.“
Brigitte Trausner, Trausner Immobilien

Gregor Hiebl | Ballguide

„Im Raum Gleisdorf sind vor allem die Einfamilienhäuser
gefragt. Aber auch landwirtschaftliche Flächen.“
Alois Marchel, RE/MAX Classic / Marchel & Partner Immobilien GmbH

Gregor Hiebl | Ballguide

"Die unterschiedlichen Preise erklären sich durch Lage,
Ausrichtung und der Nähe zum nächsten großen Ort.“
Claudia Müllner-Dissauer, Raiffeisen Immobilien Steiermark GmbH

Gregor Hiebl | Ballguide

„Gemeinden mit viel Potenzial sind unter anderem Sinabelkirchen, Nitscha und Albersdorf.“
Karl Pauger, s REAL Immobilien Gleisdorf

Gregor Hiebl | Ballguide

„Ein starkes Segment sind derzeit die Anlegerwohnungen.
Die beeinflussen den Markt gerade enorm!“
Helmut Groicher, Immobilien Groicher

Gregor Hiebl | Ballguide
1/5

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.