Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tipps für das eigene GartenparadiesMein Garten: Auf diese Pflanzen fliegen Singvögel

Vögel beobachten: Sieben Pflanzen, mit denen man sie in den eigenen Garten lockt.

Amsel, Drossel, Fink und andere Singvögel wie dieser Gimpel wissen nahrhafte Beeren und Samen im Garten zu schätzen © (c) ulikloes - stock.adobe.com (Ulrich-Kloes)
 

Was die Auswahl an Pflanzen für den eigenen Garten betrifft, ist man – unter Berücksichtigung von Klima und Bodenbeschaffenheit – quasi vogelfrei. Wer sich aber beim Gärtnern gern von Vogelgezwitscher begleiten lässt, setzt auf Pflanzen, die Singvögel geradezu magisch anziehen. Diese sieben zählen zu den beliebtesten in der Vogelwelt:

1. Felsenbirne

Kleine, weiße Blüten, die im Frühling Insekten anziehen, dunkelblaue, aromatische Früchte im Sommer (die auch Gärtner vom Strauch naschen können) und buntes Laub im Herbst, in dem sich Singvögel gut verstecken können – die Felsenbirne punktet in fast jeder Jahreszeit. Das Rosengewächs ist ein anspruchsloser Strauch, somit auch des Gärtners Liebling.

2. Kornelkirsche

Als Frühblüher ist der Dirndlstrauch auch für Bienen interessant. Die intensiv gelben Blüten zeigen sich noch vor den Forsythien im März. Erst ab Mitte September hängen tiefrote Früchte an den Ästen dieser Hartriegelart, die auch Vögeln schmecken. Will man sie selbst ernten, muss man schnell sein.

3. Sonnenhut

Ob Purpur- oder Gelber Sonnenhut, der Blütenkorb ist nach dem Abblühen der farbenfrohen Pflanzen Lockstoff für Singvögel, vor allem für Stieglitze.

4. Berberitze

Singvögel wie Rotkehlchen nutzen diese dichten Heckensträucher mit den kleinen Blättern gerne als geschützten Nistplatz. Die roten Beeren, die man getrocknet vor allem aus der persischen Küche kennt, sind eine beliebte Nahrung für Vögel. Dass sie sauer sind, tut ihrer Beliebtheit keinen Abbruch.

5. Eberesche

Und ewig lockt die Vogelbeere – die orangeroten Früchte lassen sich Dutzende Vogelarten schmecken. Im Frühling nutzen sie das dichte Blattwerk auch als Nistplatz. Das Gute daran – Vogelbeeren eignen sich auch für kleinere Gärten. Die Chinesische Vogelbeere etwa bietet sich sogar als Kübelbepflanzung an.

Mehr Tipps

Mehr für Pflanzenfreunde gibt’s auch unter www.plantura.garden

6. Schlehe

Lange Dornen schützen Singvögel vor Feinden, deshalb ist der Strauch als Nistplatz begehrt. Im Herbst schmecken die süßsauren Schlehenbeeren.

7. Holunder

Im Frühling verströmen die Hollerblüten einen würzigen Duft und locken Insekten an, im Sommer schützt das Blattwerk und im Herbst ist der Strauch oft an einem Tag abgeerntet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.