AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Erste Frau an der EZB-Spitze Lagarde trat Amt an

Klima-Aktivisten und Globalisierungskritiker protestieren gegen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank - Kehrtwende unter neuer Chefin Christine Lagarde nicht zu erwarten.

Gegen die Politik der Notenbank demonstrierten am Freitag Globalisierungskritiker von Attac sowie die Klimabewegungen Fridays for Future und Extinction Rebellion.

(c) APA/AFP/YANN SCHREIBER (YANN SCHREIBER)

Sie forderten, unter anderem bei künftigen Anleihenkäufen der EZB soziale Kriterien sowie Umwelt- und Klimaschutz zu berücksichtigen.

(c) APA/AFP/YANN SCHREIBER (YANN SCHREIBER)

"Raus aus der Kohle - raus aus Atom", skandierten Aktivisten von Attac. Die Notenbank solle keine Anleihen mehr von Firmen kaufen, deren Geschäfte auf fossilen Energien wie Kohle und Rohöl beruhen.

(c) AP (Michael Probst)

Nach Polizei-Schätzungen beteiligten sich etwa 200 Menschen an der friedlichen Kundgebung vor dem EZB-Gebäude in Frankfurt.

(c) APA/dpa/Boris Roessler (Boris Roessler)
(c) APA/AFP/YANN SCHREIBER (YANN SCHREIBER)
(c) AP (Michael Probst)

Lagarde, ehemals französische Finanzministerin, hatte bereits Sympathie für eine Fortsetzung der ultralockeren Geldpolitik der EZB erkennen lassen.

(c) APA/AFP/POOL/BORIS ROESSLER (BORIS ROESSLER)

Allerdings will sie mögliche negative Folgen und Nebeneffekte des EZB-Kurses genauer in den Blick nehmen. Die Sorgen der Menschen müssten beachtet werden.

(c) APA/dpa/Boris Roessler (Boris Roessler)
(c) APA/AFP/POOL/BORIS ROESSLER (BORIS ROESSLER)
(c) APA/AFP/dpa/BORIS ROESSLER (BORIS ROESSLER)
(c) APA/AFP/POOL/BORIS ROESSLER (BORIS ROESSLER)
(c) AP (Boris Roessler)
(c) APA/AFP/JOHN THYS (JOHN THYS)
1/13
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren