Nach dem Kauf des Online-Brokers Hello Bank im Sommer 2021 durch die Bawag wird die Marke mit Ende April endgültig vom heimischen Banken-Markt verschwinden. Sie wird – wie bereits im Dezember von der Bawag angekündigt worden war – in die Marke der easybank eingegliedert.

Für die Hello-Bank-Kunden soll sich aber nicht viel ändern, Portal und Apps fürs Online-Trading sowie bisherige Kundenkonditionen sollen bestehen bleiben, heißt es auf der Homepage der Hello Bank Österreich.

Im Juli 2021 gekauft

Die Bawag hatte die Hello Bank im Juli 2021 von der französischen Bank BNP Paribas gekauft, im Dezember wurde die Übernahme abgeschlossen. Laut Geschäftsbericht 2021 legte die Bank 23 Millionen Euro für den Online-Broker auf den Tisch. Zuvor hatte der "Börsianer" darüber berichtet.