Mercedes-Benz gibt Getriebeproduktion an Magna ab

Daimler trennt sich Schritt für Schritt von der Verbrennertechnologie. Magna wird ab 2025 Getriebe für Kompakt- und Mittelklassemodelle von Mercedes fertigen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/HARALD SCHNEIDER (HARALD SCHNEIDER)
 

Der deutsche Autobauer Daimler gibt im Zuge seines Schwenks zu Elektromobilität eine weitere Eigenproduktion von Verbrennertechnik ab. Der austrokanadische Zulieferer Magna werde ab 2025 Getriebe für Kompakt- und Mittelklassemodelle für Mercedes-Benz fertigen, kündigte Daimler an.

Magna "produziert für die Marke mit dem Stern schon heute Siebenganggetriebe. Künftig soll der Konzern auch die Fertigung von Achtganggetrieben für Mercedes-Benz übernehmen", berichtet das Handelsblatt.

Bisher wurden diese Getriebe in zwei Werken in Rumänien hergestellt. Diese sollen aber andere Aufgaben bekommen, sodass keine Arbeitsplätze verloren gingen. "Das ist ein weiterer Schritt bei der Transformation des Antriebs und nimmt Fixkosten heraus", erklärte Daimler-Finanzchef Harald Wilhelm.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!