Comeback nach Seuchenwinter Ski und Skischuhe: Recycling wird zum großen Thema

Tourismus und Skiindustrie hoffen auf eine langsame Rückkehr in die Normalität. Das Thema Nachhaltigkeit beim Angebot drängt in den Vordergrund.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
3,4 Millionen Skischuhe werden pro Jahr verkauft. Ausrangierte landen im Müll
3,4 Millionen Skischuhe werden pro Jahr verkauft. Ausrangierte landen im Müll © KK
 

Es ist eine Mischung aus Erleichterung, Hoffnung und Ungeduld, die diese Tage im Tourismus und der Wintersportindustrie prägen. Das Warten auf eine Verordnung, die die Corona-Spielregeln in den Skigebieten festlegt, ist zu Ende. Die Zuversicht, dass die Gäste nach dem „Diät-Winter“ wieder „skihungrig“ zurückkehren, ist groß. Und es gibt Anzeichen, dass sich diese Wünsche erfüllen.

Kommentare (1)
deCamps
0
2
Lesenswert?

Interessant. Es wird immer von den Lebensmittel gesprochen.

.
In Tatsache ist der sogenannte "Restmüll" in unseren Gesellschaften wesentlich größer und verursacht für die Umwelt wesentlich mehr Probleme. Wie wir beider letzten Klimakonferenz sehen konnten, außer Geschwätz nichts gewesen. Der Großteil hat keine tatsächliche Interesse. Vielleicht sollte man sich vorderhand an lösbare Problemen seitens Wirtschaftsgefüge und Bürger widmen.