Steigende UmsätzeBio-Futter und Technik-Gadgets: Haustiere lassen die Kassen klingeln

Der Haustierboom des Corona-Jahres lässt die Umsätze im Fachhandel steigen. Auch technische Spielereien für Haustiere werden immer beliebter.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In der EU werden im Handel mit Haustierbedarf im Jahr rund 21,5 Milliarden Euro umgesetzt
In der EU werden im Handel mit Haustierbedarf im Jahr rund 21,5 Milliarden Euro umgesetzt © JackF - stock.adobe.com
 

Im Vorjahr haben die langen Wochen des Lockdowns dazu geführt, dass sich viele Österreicherinnen und Österreicher sich ein Haustier angeschafft haben. Und auch wenn dieser Trend inzwischen wieder abflacht und sich die Tierheime wieder füllen, ist die Zahl der tierischen Mitbewohner gestiegen und das sorgt wiederum für einen regelrechten Boom im Zoohandel. Eine Branche, die gerne unterschätzt wird. Alleine in der EU werden jährlich rund 21,5 Milliarden Euro für das Wohlergehen der Haustiere ausgegeben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!