Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Signal, Telegram und Threema boomenWie WhatsApp seine Nutzer vertreibt

Neue Datenschutzregeln haben WhatsApp-Nutzer aufgeschreckt und das Interesse für Alternativen geweckt. Millionen wechseln zu Konkurrenz-Plattformen wie Signal, Telegram oder Threema.

Chatprogramme wie Signal profitieren von der plötzlichen Abwanderung der WhatsApp-Nutzer
Chatprogramme wie Signal profitieren von der plötzlichen Abwanderung der WhatsApp-Nutzer © AFP
 

Im Internet findet zurzeit eine Art digitale Völkerwanderung statt. Millionen machen sich auf und „wandern“ von WhatsApp zu alternativen Anbietern. Auslöser ist die Änderung der Datenschutzrichtlinien bei WhatsApp. Nutzer sollen zustimmen, dass Daten zu Chats und Nachrichten an den Mutterkonzern Facebook weitergegeben werden. Wer das nicht macht, kann den Dienst ab 8. Februar nicht mehr nutzen.

Kommentare (17)
Kommentieren
SoundofThunder
0
12
Lesenswert?

Jetzt hat der Zuckerbäcker es übertrieben

Daten an FB weitergeben für Werbung =Sehr Lukrativ!

SoundofThunder
1
1
Lesenswert?

PS

Wird der Zuckerbäcker auch Signal kaufen. Ihr entkommt ihm nicht!!

bernham
0
1
Lesenswert?

🤣

🤦‍♂️👀👀👀

FySy
2
6
Lesenswert?

Europa

Hier hinkt Europa sprich die EU massiv hinterher. Alles was mit Daten, WWW, usw. läuft wird von der USA dominiert. Und wir schauen nur zu. Das wäre ein riesiger Markt und würde Arbeitsplätze schaffen.

haenschen49
11
24
Lesenswert?

Wer glaubt ernsthaft

dass ein Konzern einen Messenger völlig kostenlos bereitstellt mit immensen Kosten für Server Leitungen IT Personal etc. ohne diese Kosten (plus Milliardengewinne) sich über Werbung und Datenverkauf wieder reinzuholen? Da muss man schon sehr gutgläubig bis naiv sein.

haenschen49
17
11
Lesenswert?

Aha

einen naiven Rotstrichler haben wir schon

woge15
5
13
Lesenswert?

Gilt nicht für Europa!

Soweit mir bekannt ist, gilt diese Neuerung nicht für den europäischen Raum. Eben aus "Datenschutzrechtlichen Gründen". Oder liege ich da jetzt falsch?

Starfox
0
19
Lesenswert?

Richtig

Gilt nicht für Europa, zustimmen muss man allerdings trotzdem und Facebook vertrauen. Meine bekannten und ich sind alle zu Signal denn Facebook und vertrauen beißt sich irgendwie.

Stadtkauz
0
2
Lesenswert?

@Starfox

Sie haben vollkommen Recht. Ich war überrascht, wie viele meiner Bekannten auch bereits bei Signal angelangt sind. Wobei ich sicher bin, dass WhatsApp und damit Facebook auch ohne FB-Account jetzt schon mehr über mich wissen als ich selbst. Also ist es vollkommen egal, ob ich zustimme oder nicht. Die Datenkraken haben uns fest im Griff.

Shiba1
1
6
Lesenswert?

Eigentlich müsste das auch hier gelten.

Ich hab jedenfalls die neuen Richtlinien zum Bestätigen bekommen

Balrog206
3
4
Lesenswert?

Im

Orf wurde es so gesagt ja !

Stadtkauz
2
4
Lesenswert?

Und was der ORF sagt,

ist immer richtig!

Balrog206
0
0
Lesenswert?

Stadtkauz

Ok es war ein Interview mit einem „ Experten „ dafür in einer Sendung ausgestrahlt im ORF ! So wie starfox es schreibt !

10solach
6
7
Lesenswert?

Es gibt nur eine Lösung

Und die heißt threema

d456263da085a2ad3d26fff390b91198
4
12
Lesenswert?

@10solach

Es gibt noch andere, viel bessere Lösungen, z.B. weg von den ganzen (a-)sozialen Netzwerken hin zu einem persönlicheren Umgang miteinander, soweit dies u.a. per Telefon möglich ist.
Ich denke diese Aktion ist ein Wink mit dem Zaunpfahl, welchem mehr Bedeutung beigemessen werden sollte.

Stadtkauz
5
2
Lesenswert?

@xandi

Leute die nur an der Vergangenheit festhalten haben keine Zukunft.

Starfox
1
23
Lesenswert?

Telegram

ist überhaupt nicht verschlüsselt es sei den man aktiviert die geheimen Chats. Gruppen sind nicht einmal möglich zu verschlüsseln.
Die beste Alternative ist momentan ganz klar Signal.