Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Robert Jägersberger folgtFrömmel zieht sich von der Spitze des Baugewerbes zurück

Wechsel an der Spitze der Bundesinnung im Baugewerbe: Hans-Werner Frömmel zieht sich nach zwölf Jahren zurück, ihm folgt der Niederösterreicher Robert Jägersberger.

Hans-Werner Frömmel gibt nach zwölf Jahren den Vorsitz in der Bundesinnung Bau ab. © Daniel Raunig
 

Robert Jägersberger folgt auf Hans-Werner Frömmel als neuer Bundesinnungsmeister des heimischen Baugewerbes. Ihm zur Seite stehen die beiden Innungsmeister Norbert Hartl (wie bisher) und Rainer Pawlick (neu). Diese personelle Weichenstellung erfolgte am Donnerstag im Zuge der konstituierenden Sitzung des Bundesinnungsausschusses der Bundesinnung Bau in der WKÖ.

Mit dem Wechsel an der Spitze endet die langjährige Ära von Frömmel, der 2008 den Vorsitz in der Bundesinnung Bau übernommen hatte und für viele wichtige Weichenstellungen in der Baubranche verantwortlich zeichnete, so eine Aussendung der Wirtschaftskammer Österreich. Frömmel fungiert u.a. weiter als Obmann der Bauarbeiter-Urlaubs- und Abfertigungskasse (BUAK) sowie als Obmann des österreichischen Baumeisterverbandes (ÖBV). Jägersberger, seit 1990 Baumeister und seit 1998 Geschäftsführer der Jägersberger Unternehmen, bleibt weiter NÖ-Landesinnungsmeister.

Kommentare (1)
Kommentieren
unterhundert
0
6
Lesenswert?

Den Hr. Frömmel,

sah man nur mehr in den Seitenblicken.