AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Videokonferenzen Videotelefonie mit der Familie: So geht´s

Gerade in Zeit der Selbstisolation fehlen die Kontakte zur Familie. Doch auch wenn man sich nicht richtig treffen kann, sehen kann man sich schon. So gelingt die Videotelefonie.

Skype

Skype ist das Urgestein der Internet-Telefonie. Gegründet 2003 wurde es anfangs vor allem für grenzübergreifende Telefonate und Chats genützt. Inzwischen Teil von Microsoft wurden die Funktionen deutlich erweitert. Video-Telefonie ist für bis zu 50 Personen möglich - kostenlos.

Skype ist kostenlos und funktioniert plattformübergreifend auf allen Smartphones, Tablets, Notebooks und PC.

Screenshot

Skype

Am einfachsten Funktioniert Skype, wenn es über Microsoft Store, Play Store oder AppStore installiert wird und man sich registriert. Doch auch ohne Installation und Anmeldung sind Videoanrufe über eine Skype-Webseite sehr einfach möglich. Der Laptop benötigt dafür einen Chrome oder Edge-Browser. Außerdem muss der Zugriff auf Kamera und Mikrofon erlaubt werden. Smartphone-Nutzer benötigen immer die App - müssen sich, wenn sie über den Link teilnehmen aber nicht registrieren oder anmelden.

Screenshot

Skype

Man kann entweder mehrere Gesprächspartner im Fenster haben oder Skype so einstellen, dass nur derjenige angezeigt wird, der spricht. Außerdem kann man - zumindest in der App - den Hintergrund unscharf stellen.

Screenshot

Zoom

Der Shooting-Star in der Coronakrise ist Zoom. Das Unternehmen ist unabhängig von den großen IT-Konzernen und besticht durch eine besonders einfache Bedienung. In der Gratis-Version können bis zu 100 Personen für 40 Minuten an einer Videokonferenz teilnehmen.

Screenshot

Zoom

Nur ein Mitglied muss sich bei Zoom registrieren und kann eine Videokonferenz starten. Die Konferenz bekommt dann eine eigene ID.

Screenshot

Zoom

Am Laptop und PC genügt es für die übrigen Teilnehmer einen Link mit der Konferenz-ID zu öffnen. Smartphone-Nutzer sollten die App installiert haben. Sie kann kostenlos im Play Store und AppStore heruntergeladen werden.

Screenshot

Zoom

Der Video-Chat findet dann im Browser statt. Derjenige der spricht, wird stets größer angezeigt.

Screenshot

Whatsapp

Eine der am weitesten verbreiteten Apps auf Smartphones ist WhatsApp. Auch dieser Messenger-Dienst kann Videokonferenzen - allerdings nur mit bis zu vier Personen. Dazu muss man eine Gruppe mit bis zu vier Teilnehmern erstellen.

Screenshot

Whatsapp

In dieser Gruppe kann man dann einen Videoanruf starten. Schnell und unkompliziert.

Screenshot

Facetime

Die App Facetime ist auf jedem Apple-Gerät bereits installiert und kann einfach geöffnet werden.

Screenshot

Facetime

In der App auf das + tippen und den Kontakt aus dem Telefonbuch suchen, den man anrufen möchte. Ist der Name blau, kann der Kontakt via FaceTime angerufen werden.

Screenshot

Facetime

Bis zu 32 Teilnehmer sind in einer Videokonferenz möglich. Allerdings funktioniert die Verbindung nur zwischen Apple-Geräten.

Apple
1/12

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.