Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Start-up Space-LockKleine Satelliten sollen Grazern großen Geschäftserfolg bringen

Kleine Satelliten in großer Stückzahl und zu geringen Kosten sind gefragter denn je. Wie das steirische Start-up Space-Lock Dynamics von diesem Wandel am Weltraum-Markt profitieren will.

Kernkompetenz Komponenten: Ein "Rotary Actuator" von Space-Lock
Kernkompetenz Komponenten: Ein "Rotary Actuator" von Space-Lock © Space-Lock
 

„Bisher war die Weltraumindustrie darauf ausgerichtet, große und teure Satelliten in geringer Menge zu produzieren“, erzählt Florian Günther. Nun aber würden immer mehr Satellitenbetreiber auf den Markt drängen, die „kleine Satelliten in größeren Stückzahlen und zu geringeren Kosten herstellen“. Das habe, so Günther, auch damit zu tun, dass der „finanzielle Erfolg der Missionen in den Fokus rückt“.

Kommentare (1)
Kommentieren
Aleksandar
0
0
Lesenswert?

Was soll das

Könnte man sich nicht mit Klima- und Umweltschutz beschäftigen, als Satelliten ins All zu schießen? Das ist alles andere als "klimaneutral".