AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Jugend am Werk Wie ein Pakt die Chancen am Arbeitsmarkt erhöhen soll

Der Territoriale Beschäftigungspakt ist für 2020 mit 41,9 Millionen Euro dotiert. Unter anderem profitieren Einrichtungen wie "Jugend am Werk" von diesem Schulterschluss zwischen AMS, Land Kärnten, Gemeinden und anderen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Elisabeth Niederer (GF Jugend am Werk) Peter Wedenig (GF AMS Kärnten), Tatiana Huttmann, Ahmad Ibesh und Arbeitsmarktreferentin Gaby Schaunig bei der Präsentation des Territorialen Beschäftigungspaktes bei "Jugend am Werk" in der Morogasse in Klagenfurt © MATTICKA
 

Ahmad Ibesh lebt seit drei Jahren in Kärnten. Der 25-Jährige ist vor gut drei Jahren von Syrien nach Österreich gekommen. In seiner Heimat hat er das Schneiderhandwerk erlernt. Jetzt würde er gerne in Österreich einen Arbeitsplatz finden, um die Meisterprüfung abzulegen. Die Organisation "Jugend am Werk" versucht dabei für den jungen Mann ein Sprungbrett zu sein. Er kommt regelmäßig in die Morogasse in Klagenfurt, um Näharbeiten zu verrichten. In seiner Freizeit näht er Taschen in unterschiedlichsten Designs und Größen. Auf Facebook findet man seine Seite unter "Herzgenäht".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren