Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

AserbaidschanManzenreiter knüpft Firmenkontakte an Seidenstraße

Der Villacher Altbürgermeister macht als Honorarkonsul von Aserbaidschan Wirtschaftskontakte. Botschafter sieht Land, das am Mittwoch wählt, in Demokratie- und Wirtschaftsentwicklungsprozess.

Aserbaidschans Botschafter Galib Israfilov, Honorarkonsul Helmut Manzenreter
© ©helgebauer
 

Für den Prozess der Demokratisierung und der wirtschaftlichen Entwicklung in Aserbaidschan leiste die Zusammenarbeit mit österreichischen Unternehmen und Institutionen eine wichtige Rolle, erklärt der Botschafter Aserbaidschans in Wien, Galib Israfilov: "Österreich ist nicht nur Mitglied der EU, sondern auch offen für die Länder des Ostens." Für die Anbahnung und Festigung solcher Wirtschaftskontakte setzt sich nun auch der ehemalige Villacher Bürgermeister Helmut Manzenreiter ein - als Honorarkonsul von Aserbaidschan für Kärnten und die Steiermark. Im Herbst 2017 sei er in Baku vom Außenminister Aserbaidschans für diese ehrenamtliche Funktion angelobt worden, berichteten die beiden.

Kommentare (3)

Kommentieren
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

ER....

... hätte zu Hause genug zu tun ,seine damalige " Sozialpolitik" zu ändern !
ER war es ,der als einziger Bürgermeister
Österreichs , das Gesetz " Bürgermeister ist oberster Totenbeschauer " schlagend gemacht hat , seit damals kassiert die Stadt ohne jegliche Leistung im LKH
eine Gebühr von 107,30....
ER war es auch ,der veranlasste eine Friedhofsverwaltungsgebühr von in Österreich einmaligen € 55,00 für jede Mitteilung an Hinterbliebene einführte ...
Mich würde mein soziales Gewissen ,Tag und Nacht keine Ruhe geben ,da brauche ich den Leuten in Aserbaidschan nicht beistehen . Helfen Sie ,wenn schon ,Ihre eigenen Fehler gegenüber den Armen in Villach , auszubessern !!
Gordon Kelz

gintonicmiteis
2
1
Lesenswert?

Was fasziniert Alt-SPÖ-Politiker nur so an vorderasiatischen Ländern

mit "demokratischen Schwächen"?
Nostalgie, Bewunderung, Geld?

d7a78ff03bb7db602233334a9e31d38b
2
1
Lesenswert?

Wenn sie aus der Politik heraußen sind,

machen Sie genau das, gegen das sie vorher mit Vehemenz gewettert haben.