Zug um Zug im Test Der neue Ticketautomat der ÖBB

Fast alle 1000 Ticketautomaten der ÖBB haben eine neue Benutzerfläche. Der Ticketkauf Schritt für Schritt für Sie erklärt.

Schritt eins: Mit dieser Oberfläche beginnt der Ticketkauf: Drei Sprachen stehen zur Auswahl, angezeigt werden auch bereits die Zahlungsmöglichkeiten und der Menüpunkt „Einfache Bedienung“. Allerdings birgt die neue Software keine großen Schwierigkeiten. Der jeweilige Standort ist als
Abfahrtsort voreingestellt (lässt sich durch Antippen ändern). Der Startbildschirm zeigt auch eine Liste häufig gewählter Reiseziele, markiert durch rote Pfeile. Mit  ntippen des Feldes „Nach“ kann mittels Tastatur das Fahrtziel manuell eingegeben werden.

 

(c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)

Schritt zwei: Im nächsten Schritt wird ausgewählt, wer mit dem Ticket fährt. Erwachsene, Kinder, Jugendliche, Hund und Rad können angetippt und, wenn gewünscht, hinzugefügt werden. In der Spalte rechts („Ich habe bereits“) werden für jeden Fahrgast Ermäßigungen wie Vorteilscard und Familienpass beim Preis berücksichtigt. Abfahrtsort, Ziel und die Zahl der Fahrgäste sind nun ausgewählt.

(c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)

Schritt drei: Auf Bild drei zeigt der Automat die nächsten Verbindungen an, inklusive Abfahrts- und Ankunftszeit. Es werden mehrere Verbindungen angezeigt: Eine Auswahl ist nötig, damit der Automat den Preis abhängig von Fahrtstrecke und Verkehrsmittel berechnen kann. Durch weitere Schritte lässt sich die Verbindung noch individualisieren: Zum Beispiel kann unter dem Punkt „Fahrt via“ eine Haltestelle eingegeben werden, über die die Fahrt führen soll. Mit „Filtern“ können barrierefreie Verkehrsmittel, Direktverbindungen oder die Fahrradmitnahmemöglichkeit gefunden werden. Unter „Kalender“ wird das gewünschte Reisedatum ausgewählt. Der Automat schlägt passende Angebote für die gewählte Verbindung vor und zeigt auch die Gültigkeitsdauer des Tickets an.

(c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)

Schritt vier: Bevor es ans Bezahlen geht, fasst der Automat die gewählte Strecke zusammen. Ein rotes Feld rechts oben zeigt den Preis. Die Buchung wird durch Tippen auf dieses Feld fortgesetzt.

(c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)

Schritt fünf: Zum Schluss zeigt der Automat den Preis und sämtliche Zahlungsmöglichkeiten an. Akzeptiert werden Kredit- und Bankomatkarten sowie Bargeld. Bei Barzahlung ist zu beachten, dass der Automat maximal 9,90 Euro an Retourgeld geben kann, weshalb bei kleinen Beträgen die größeren Banknoten durchgestrichen am Display erscheinen.
Die Tickethotline: 05 17 17 25.

(c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)
1/5

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.