Durch den Bezirk Voitsberg2000 Pilger nehmen pro Jahr den "Jakobsweg Weststeiermark" in Angriff

Eine Station des weststeirischen Jakobswegs, der 2010 eröffnet wurde, ist der 2017 gesegnete Jakobsbrunnen beim Hoiswirt in Modriach (Edelschrott). Rund um den Jakobstag findet dort jährlich ein Jubiläums-Gottesdienst statt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wirtsleute Jasmin und Andreas Gruber, Reinhold Waldhaus und Seniorwirt Karl Gruber vor dem Jakobsbrunnen © Karl Mayer
 

Der vom Bärnbacher Reinhold Waldhaus initiierte "Jakobsweg Weststeiermark" wurde am 25. Juli 2010, dem Gedenktag des Heiligen Jakobus, feierlich eröffnet. Der Pilgerweg führt in acht Etappen von der Jakobskirche in Thal bei Graz über St. Pankrazen, die Jakobskirche in Geistthal, weiter über Bärnbach, Edelschrott, den Hoiswirt in Modriach, die Jakobskirche in Freiland, Osterwitz, den Koralm-Speik zur Jakobskirche in der Soboth und endet in Lavamünd.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!