MadClub KosirDer Szenetempel bleibt in der Familie

Die Entscheidung ist gefallen: Joachim Klampfl kehrt aus der Schweiz zurück und übernimmt den „Kosir“.

Das Bärnbacher Lokal wird weiter von der Familie Kosir geführt © Andrea Kratzer
 

Der Bärnbacher Szenewirt Fritz Kosir feiert, wie berichtet, am Sonntag, dem 18. Februar, seinen 82. Geburtstag. Mit seiner Familie und den treuen Stammgästen wurde daher bereits am Samstagabend gebührend gefeiert. Gerd Schullers Keytrio mit Gast Guido Jeszenszky brachten die Stimmung mit Kompositionen von Jimi Hendrix, den Beatles oder den Rolling Stones zum Kochen.

Spannend wurde es gegen Mitternacht, als bekannt gegeben wurde, wie es mit dem Bärnbacher Gasthaus und dem MadClub weitergeht. Wie bereits gemeldet, geht Josefine „Fini“ Rosenzopf in Pension, daher gab es Verhandlungen mit möglichen Pächtern. „Mein Schwager Joachim Jogo Klampfl kehrt jetzt doch aus der Schweiz zurück und gibt seinen gut dotierten Arbeitsplatz auf, um den Familienbetrieb zu übernehmen. Ich werde auch weiterhin immer wieder einmal da sein, weil es mein Elternhaus ist“, schildert „Fini“ Rosenzopf. „Die Gäste sagen schon, Jogo ist der neue Fritz.“ Zur Übergabe wird am 2. März zum Eröffnungskonzert geladen.

 

Kommentieren