Investor übernimmtSo geht es mit der Feistritztalbahn weiter

Die Platzer Industrie Holding mit Sitz in Wien übernimmt mehr als drei Viertel der Anteile an der Feistritztalbahn. Neben dem Tourismus hat man große Pläne damit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Alle an Bord: Platzer Holding, Gemeinden, Tourismus und der Club U44 © Ulla Patz
 

Jetzt sitzen sie in einem Boot..., äh, Waggon: Der Club U44, die Gemeinde Birkfeld, die Tourismusverbände Joglland und Weiz, die Freunde der Feistritztalbahn und vor allem der neue Investor, die Platzer Industrie Holding.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.