2G-Nachweis im HandelKontrollen, mit kleinem Wenn und Aber

Seit Dienstag müssen die Händler in Leibnitz und Deutschlandsberg die 2G-Nachweise ihrer Kunden kontrollieren. In den Geschäften passiert das auf unterschiedliche Weise.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Händlerinnen und Händler kontrollieren die 2G-Nachweise auf unterschiedliche Weise
Die Händlerinnen und Händler kontrollieren die 2G-Nachweise auf unterschiedliche Weise © Valentino Filipovic
 

Seit heute gilt in den Geschäften die Kontrollpflicht von 2G-Nachweisen, mit Ausnahme von Lebensmittelhandel, Drogerien, Apotheken und Trafiken. Die Händlerinnen und Händler müssen die Nachweise ihrer Kunden ausnahmslos kontrollieren, haben dabei aber die Wahl, wie sie die Kontrollen durchführen: ob beim Eingang, beim ersten Kontakt mit dem Kunden, oder spätestens an der Kassa. Beim Lokalaugenschein in Leibnitz und Deutschlandsberg zeigt sich, dass die Geschäfte ihre Kontrollen unterschiedlich durchführen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!